Chanracy Khun gewinnt WPT Barcelona

Die Entscheidung beim Main Event der WPT Barcelona ist gefallen. Der Kanadier Chanracy Khun holte sich den Titel und die €200.000 Siegprämie. Im Heads-up besiegte er Benjamin Pollak aus Frankreich.

Als Chipleader führte er das Final Feld der letzten 6 Spieler an und auch am Ende stand er ganz oben. Chanracy Khun sicherte sich durch seinen Triumpf beim €3.500 Main Event nicht nur einen Platz im Champions Club der World Poker Tour sondern fuhr auch seinen mit Abstand größten Cash ein. Mit den 200.000 Euro aus Barcelona stellte er seinen zweitgrößten Cash in den Schatten, als er 2012 beim WSOP Main Event 148ter für $ 52,718 wurde.

Am Final Table der WPT Barcelona ließ er seinen Gegnern keine Chance und holte den Titel nach Kanada. Doch zunächst war es der Marokkaner Najib Tahiri, der für einen großen Unterhaltungswert am Finaltisch sorgte. Er spielte nahezu jede Hand, schien extrem viel Spaß dabei zu haben doch konnte kaum einen Pott gewinnen. Doch das schien im völlig egal zu sein. Am Ende schaffte der spielfreudige Sympathieträger Platz 4 für €62.000. Vorher erwischte es zwei Spieler direkt nacheinander. Als erster musste Sergio Fernandez den Finaltisch verlassen, als er mit [Ax][9x] den Coinflip gegen die Pocket Sixes des späteren Siegers verlor. Nur eine Hand später war es wieder Khun, der den nächsten Spieler eliminierte. Bruno Garcia Cotelo ging gegen das Raise des Chipleaders mit Ah6d All-in und war dominiert von As9s des Kanadiers. Das Board brachte dem späteren Champion sogar noch das Full House und so verabschiedete sich Bruno auf Rang 5 für €46.000.

Nachdem dann der spielfreudige Marokkaner auf Rang 4 gehen musste, als er mit Ah6s keine Chance gegen KhTh von Khun hatte, erwischte es Antonio Alfaia anschließend auf Platz 3. Erneut war es der Kanadier, der mit [Ax][5x] die Pocket Nines seines Gegners schlug und Alfaia mit €83.000 nach Hause schickte. Damit kam es zur finalen Heads-up Schlacht zwischen Chanracy Khun und dem Franzosen Benjamin Pollak. Nach kurzer Zeit kam es bereits zur Entscheidenden Hand: Nach einem Raise von Khun ging Pollak preflop All-in und bekam den Call vom Kanadier. Dieser hielt Pocket Eights und war klar vorne gegen Kd7d von Benjamin. Das Board brachte keine Veränderung und so ging der WPT Barcelona Titel und €200.000 an Chanracy Khun.

Das Interview mit dem Sieger gibt es bei den Kollegen der WPT.

 

[cbanner#13]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben