Full Tilt Poker mit „Beginner-Tische“


Full Tilt Poker bietet für Neulinge ab sofort „New to the Game“ Tische an. Hier treffen Anfänger aufeinander. 

Seit dem heutigen Dienstag gibt es bei Full Tilt Poker ein neues Feature namens „New to the Game“. Hier können Neulinge gegeneinander antreten. Allerdings ist man nur 2.000 Hände oder 75 Turniere lang berechtigt, daran teilzunehmen. Danach geht es im „normalen“ Modus weiter. Allerdings starten ab heute alle Acconts bei Null. Also können auch die Regulars die „New to the Game“ Tische testen. 

Folgende Tische dürfen gespielt werden: NL2, NL5 und NL10 sowie PL2, PL5 und PL10. Aber auch die Fixed Limit Tische 5c/10c und 10c/10c sind verfügbar. Die Games laufen langsamer, heben die Siegerhände hervor und sind mit einigen Tooltips und dem Hand-Ranking ausgestattet. 

Nach der wieder eingeführten Black Card ist dies nun die nächste große Veränderung in den letzten Wochen. Full Tilt Poker erhofft sich damit, den zweiten Platz im globalen Ranking wieder einzunehmen. Momentan liegt hier iPoker in Front und PartyPoker sitzt Full Tilt im Nacken. 

[cbanner#13]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben