Highstakes: Phil Galfond knackt $10 Millionen Marke

Nachdem es in letzter Zeit etwas ruhiger geworden war an den Highstakes Tischen, gab es Ende der Woche wieder reichlich Action auf den Full Tilt „Nosebleed“ Limits. Nach heißen Gefechten verließ schließlich Phil „OMGClayAiken“ das Cash Game Schlachtfeld als überragender Sieger. Er erkämpfte sich $796.305 Gewinn in einer Session am Donnerstag und durchbrach dadurch die magische Grenze von 10 Millionen US Dollar Gewinn auf Full Tilt seit 2007. Damit ist er der dritte Spieler mit Gewinnen jenseits der 10 Millionen Marke neben Phil Ivey und Patrick Antonius.

Die Session, die ihn über diese Marke katapultierte, war vollgepackt mit Action. Von früh morgens bis spät in die Nacht lieferten sich die Highstakes Schwergewichte erbitterte Cash Game Battles, bei denen einige 12 Stunden und mehr am Stück spielten. Und einer schlug sie alle: Phil Galfond triumphierte auf ganzer Linie und holte sich seine $800k Gewinn hauptsächlich an den Limit Tischen beim Fixed Limit Omaha und $1500/$3000 2-7 Triple Draw. Seine größten Opfer waren dabei PostFlopAction, FinddaGrind, KPR16, Isildur1 und samrostan. Viktor „Isildur“ Blom traf es dabei besonders hart und er schloss den Tag mit fast $500.000 Verlust ab. Damit hat er innerhalb der letzten drei Tage bereits $1.1 Million verloren.

Neben Phil Galfond, dem eindeutigen Sieger des Tages standen weiterhin Kagome Kagome (+$230k), Gus Hansen (+$200k) und Ben „Sauce1234“ Sulsky (+$106k) auf der Sonnenseite der Varianz. Dabei gewann Ben das gesamte Geld von Tom Dwan beim 2-7 No Limit Triple Draw in noch nicht einmal zwei Stunden Spielzeit.

 [cbanner#13]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben