Joe Sebok: Erpressung wegen Nacktfotos


Der ehemalige Ultimatebet Pro Joe Sebok wurde 2010 Opfer einer Erpressung. Nacktfotos und private Informationen hätten veröffentlicht werden sollen, dies berichtete die San Francisco Chronicle. Die Erpresser sitzen nun im Gefängnis.

Der Stiefsohn von Barry Greenstein, Joe Sebok, wurde Opfer einer Erpressung. Tyler Schrier, 23, und Keith James Hudson, 39, hackten sich in die E-Mail Accounts einiger Pokerspieler um an deren Online-Poker Accounts zu gelangen. Als bei Sebok diverse Nacktfotos auftauchten, erkannten sie ihre Chance und erpressten ihn. An 100 verschiedene Leute seien die Bilder bereits rausgegangen und bald sollte die ganze Öffentlichkeit davon erfahren, sollte Sebock nicht Schweigegeld im sechsstelligen Dollar Bereich zahlen.. 

Jetzt kam es zur Verurteilung. Tyler muss für 3 1/2 Jahre, Keith für 2 Jahre hinter Gitter. Joe Sebock sagte bei der Urteilsverkündung: „Sie haben mein Leben auf irreparable Weise verändert. Kurz gesagt, hatte ich keine Chance mehr, meine damalige Stellung  in der Poker-Industrie aufrecht zu erhalten. Es war einfach ein Albtraum.

[cbanner#13]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben