EPT Berlin Main Event – Live Updates Tag 5

Herzlich Willkommen zum exklusiven Hochgepokert Update Blog von der EPT Berlin. Die ganze Woche berichten wir täglich live vom Main Event aus der Spielbank Berlin, wo sich derzeit die Weltelite der Pokerszene versammelt und für reichlich Pokeraction sorgt. Dabei richten wir unseren Fokus auf die deutschsprachigen Spieler im Main Event, werden euch mit regelmäßigen Updates und interessanten Händen auf dem Laufenden halten und natürlich mit den coolsten Fotos versorgen. Heute steht Tag 5 auf dem Programm und noch 17 von ursprünglich 912 Startern sind im Kampf um den Titel und die €880.000 für den Sieg mit dabei.

Update 00:15 Uhr: Chipcounts fürs Finale

Hier die offiziellen Chipcounts für den morgigen Final Table, der um 12:00 Uhr startet. Es wird spannend und die Chancen, dass es einen deutschen Champion gibt stehen gut.

SeatNameNationalityChip Count
1Robert HaighGermany5,495,000
2Daniel-Gai PidunGermany5,250,000
3Lasse FrostDenmark3,700,000
4Alexander HelbigGermany3,315,000
5Roman HeroldGermany3,050,000
6Roman KorenevRussia2,995,000
7Pascal VosNetherlands1,750,000
8Julian ThomasGermany1,735,000

 

Update 23:55 Uhr: Die 8 Finalisten stehen fest

Endlich! Nach 13 Stunden an Tag 5 stehen nun die 8 Finalisten fest. 6 Stunden hatte es gedauert, bis ein weiterer Spieler ausschied und nun der offizielle 8er Final Table erreicht war. Als Neunter für €56.000 verabschiedet sich der Russe Dashgyn Aliev. Es wurde bis zu ihm am Button gefoldet und Aliev ging All-in für 800.000. Alexander Helbig pushte dahinter aus dem Small Blind ebenfalls All-in und es kam zum Showdown.

Helbig: QcQh

Aliev: AcQs

Das Board kam runter mit 9d9sJs8d6h und so standen die 8 Finalisten endlich fest.

Update 23:15 Uhr: Haigh vs. Aliev

Soeben kam es zu einer spannenden Hand zwischen dem Russen Dashgyn Aliev und dem Deutschen Robert Haigh. Haigh eröffnete vom Cut-off auf 200.000 und Aliev bezahlte am Button. Der Flop kam runter mit 9s9hJs, Haigh checkte und Aliev setzte 250.000, die vom Deutschen bezahlt wurden. Der Turn brachte den Kd, Haigh setzte 400 und Aliev callte. Auf dem Jc River setzte Haigh 500.000 und nach einiger Bedenkzeit foldete der Russe. Robert Haigh drehte offen die 5h um.

Update 22:55 Uhr: Pidun verdoppelt

Soeben gab es ein großes All-in im Main Event doch am Ende stand nicht der Final Table fest sondern der Shortstack verdoppelte. Daniel Pidun erhöhte aus dem Small Blind und Roman Herold 3-bettete aus dem Big Blind auf 440.000. Pidun bezahlte und der Flop kam runter mit Jh8c6c. Gegen die Contibet von Herold ging Pidun All-in für 1.425.000. Herold musste noch 785.000 callen und tat dies auch nach circa 30 Sekunden Bedenkzeit.

Pidun: QsJs

Herold: Jd4d

Pidun war also vorn mit dem besseren Kicker. Die 7d auf dem Turn machte es noch einmal spannend denn Herold bekam einen Gutshot Draw doch auf dem River kam die 6s und so konnte Pidun auf 3.22.000 verdoppeln.

Update 22:40 Uhr: Jachtmann wird 9. im Highroller


Jan-Peter Jachtmann hat es kurz vor dem offiziellen Final Table im €10k Highroller Event erwischt. Er scheidet auf Rang 9 für €30.300 aus. Der Pokerblatt Heruasgeber eröffnete in der letzten Hand auf 37.000 und Kabrhel 3-bettete vom Button auf 101.000. Jachtmann ging daraufhin All-in für 700.000 und Kabrhel snap-callte.

Kabrhel: AdAh
Jachtmann: QsQd

Es prallten also zwei Monsterhände aufeinander und das Board von 9h3d4c3s5s schickte Jachtmann auf Rang 9 nach Hause.

 

Update 22:30 Uhr: Chipcounts Main Event

Im Main Event gibt es immer noch keine Entscheidung, wer kurz vor dem offiziellen Final Table ausscheidet. Hier ein Blick auf die aktuellen Chipcounts:

Update 21:55 Uhr: Highroller Event – 9 Spieler noch im Rennen

Während sich die 9 Spieler im Main Event die Chips hin und her schieben und keiner kurz vorm offiziellen 8er Final Table ausscheiden will, geht es beim €10k Highroller mehr zur Sache. Auch dort sind es jetzt nur noch 9 Spieler, nachdem es auf Platz 10 den Berliner Hobbyspieler Ronny Voth erwischt hatte. Für seinen zehnten Platz kassierte er €30.300. Damit geht das Highroller Event an einem Tisch weiter. Aus deutscher Sicht ist noch Pokerblatt Herausgeber Jan-Peter Jachtmann mit dabei. Zurzeit liegt er auf Rang 7 im Chipcount mit 595,000 bei Blinds von 5.000/10.000 und 1.000 Ante.

Update 21:40 Uhr: Weiter geht’s

Nach dem Essen geht es nun weiter im Main Event. Noch ein Spieler muss gehen, dann ist Tag 5 beendet und der offizielle 8er Final Table steht.Die Blinds liegen bei 40.000/80.000 und 10.000 Ante. Chipleader ist der Däne Lasse Frost mit 4,990,000 gefolgt vom Deutschen Roman Herold mit 3,960,000 .

Hier die gesamten Chipcounts nach der Pause:

PositionPlayerChips
1Lasse Frost5,010,000
2Robert Haigh4,010,000
3Roman Herold3,980,000
4Pascal Vos3,440,000
5Daniel-Gai Pidun3,290,000
6Roman Korenev2,380,000
7Alexander Helbig2,325,000
8Julian Thomas1,625,000
9Dashgyn Aliev1,240,000


Update 20:40 Uhr: Dinnerbreak

Keiner der Spieler will ausscheiden. Alle gehen auf Nummer sicher und großen Konfrontationen aus dem Weg. Noch immer gibt es keine Entscheidung im Main Event und die letzten 9 Spieler gehen in die 60-minütige Dinnerbreak.

Update 20:00 Uhr: Chipcounts

Roman Herold – 5.145.000
Lasse Frost – 4.365.000
Daniel Pidun – 3.420.000
Robert Haigh – 3.290.000
Pascal Vos – 2.910.000
Alexander Helbig – 2.385.000
Roman Korenev – 2.030.000
Dashgyn Aliev – 1.940.000
Julian Thomas – 1.805.000

Wenn es bis zum Ende des Levels keine Entscheidung gibt, werden die Spieler in eine 60-minütige Dinnerbreak gehen.

Update 19:40 Uhr: Highroller Event

Im €10k Highroller Turnier ist gerade 60 Minuten Pause. 11 Spieler sind noch mit dabei und Chipleader ist Max Lykov mit 1,640,000. Der Berliner Ronny Voth liegt auf Rang 4 mit 693,000 und Jan-Peter Jachtmann auf Rang 8 mit 405,000. In 60 Minuten geht es hier weiter mit Blinds von 3.000/6.000 und 1.000 Ante. Insgesamt waren 140 Spieler gestartet und auf den Sieger warten €429,000.

Update 19:30 Uhr: Pause

Es will einfach keine Entscheidung fallen. Immer noch kämpfen 9 Spieler um den Einzug an den 8er Final Table. Nun ist 15 Minuten Pause. Kurz vor der Pause konnte noch ein weiterer Shortstack verdoppeln. Der Russe Roman Korenev bekam seine Chips rein mit Kings gegen Ace Queen von Pascal Vos und konnte verdoppeln auf circa 2.000.000. Vos bleiben 3.955.000 und Shortstack ist jetzt Julian Thomas mit 1.575.000.

Update 18:55 Uhr: Helbig verdoppelt

Es gibt zwar ein wenig Action hier und da jedoch blieben bisher die ganz großen Konfrontationen aus. Doch soeben kam es wieder mal zu einem großen Preflop All-in und am Ende konnte der Deutsche Alexander Helbig verdoppeln. Dashgyn Aliev erhöhte aus früher Position und direkt dahinter ging Helbig für 1.355.000 All-in. Der Russe bezahlte mit Pocket Queens und es kam zum klassischen Coinflip gegen AsKc von Helbig. Auf dem Flop von 7c3d9h gab es noch keinen Treffer doch das Ad auf dem Turn brachte dem Deutschen das bessere Paar. Die 8d auf dem River änderte nichts und somit ist Helbig hoch auf 2.890.000. Dashgyn Aliev bleiben 1.505.000.

Update 18:00 Uhr: Inoffizieller Final Table gestartet

Die letzten 9 Spieler haben am featured Table platzgenommen und der Kampf um den Einzug an den offiziellen 8er Final Table geht weiter. Hier die Chipcounts:

Lasse Christiansen – 4.720.000
Roman Herold – 4.665.000
Pascal Vos – 3.910.000
Robert Haigh – 3.260.000
Dashgyn Aliev – 2.910.000
Daniel Pidun – 2.345.000
Julian Thomas – 1.955.000
Alexander Helbig – 1.885.000
Roman Korenev – 1.650.000

Die Blinds liegen bei 30.000/60.000 mit 10.000 Ante.

Update 17:45 Uhr: Anderson wird 10.

Direkt nach der Pause hat es wieder geknallt. Und am Ende eines Preflop All-ins scheidet Calvin Anderson auf Rang 10 für €56.000 aus. Der Russe Aliev erhöhte auf 125.000 aus UTG, Anderson shippte All-in aus dem Small Blind mit 1.230.000 und der Niederländer Vos pushte drüber mit 2.500.000. Aliev foldete offen AsJs und es kam zum Showdown zwischen Vos und Anderson:

Vos: QsQd

Anderson: 5s5c

Das Board brachte KsJcAh3h4c und so war das Main Event für den Amerikaner beendet. Damit haben wir den inoffiziellen Final Table erreicht und die letzten 9 Spieler werden in wenigen Minuten an einem Tisch platznehmen. Noch einer muss gehen, dann ist Tag 5 gefunden und der 8er Final Table startet morgen um 12:00 Uhr.

Update 17:20 Uhr: Pause

Die verbliebenen 10 Spieler des Main Events befinden sich nun in der zweiten Pause des Tages. In 20 Minuten geht es weiter mit Blinds von 30.000/60.000 und 10.000 Ante. Im vergangenen Level ist es etwas ruhiger geworden an den letzten beiden Tischen und mit Robert Auer gab es lediglich einen Bustout in 90 Minuten. Wir sind gespannt, wie es nach der Pause weitergeht. Von den 10 Spielern sind noch 5 Deutsche im Rennen und Chipleader ist immer noch Roman Herold mit 4.665.000.

Im €10k Highroller Event sind derzeit noch 17 Spieler im Rennen und das Spiel befindet sich an der Bubble. Genau wie im Main Event wird heute auf den Final Table runtergespielt, der dann ebenso morgen stattfindet. Aus deutscher Sicht noch mit dabei sind Jan-Peter Jachtmann, Igor Kurganov und der Berliner Hobbyspieler Ronny Voth.

Update 17:05 Uhr: Helbig short

Für einen der deutschen Spieler im Main Event wird es langsam eng. Alexander Helbig ist runter auf 1,2 Millionen in Chips. Lasse Christiansen raiste auf 100.000, callte die 3-Bet des Deutschen auf 275.000 und der Flop kam runter mit Js9hKd. Alexandr setzte 225.000, Lasse bezahlte, der Turn brachte die Th und beide Spieler checkten. Auf dem 8h River setzte der Deutsche 700.000, Lasse ging All-in und Alexander foldete.

Update 16:30 Uhr: Auer out

Es hat einige Zeit gedauert doch nun hat es den nächsten Spieler im Main Event erwischt. Robert Auer scheidet auf Rang 11 für €47.000 aus. Lasse Christiansen eröffnete auf 100.000 vom Cut-off und Robert bezahlte aus dem Big Blind. Heads-up ging es zum Flop von 4dQdQc. Der Däne setzte 115.000 woraufhin Robert check-raise All-in spielte für 900.000. Lasse snap-callte und es kam zum Showdown:

Lasse: KsQs

Robert: Qh9h

Der Turn brachte das Ad, der River die 2h und so sind wir runter auf 10 Spieler. Noch ein Spieler muss ausscheiden, dann ist der inoffizielle Final Table erreicht.

Update 15:55 Uhr: Chipcounts

Hier aktuelle Chipcounts der verbliebenen 11 Spieler:

Dashgyn Aliev – 4.550.000
Roman Herold – 4.075.000
Alexander Helbig – 3.400.000
Julian Thomas – 2.680.000
Lasse Christiansen – 2.345.000
Robert Haigh – 1.990.000
Daniel Pidun – 1.985.000
Roman Korenev – 1.915.000
Calvin Anderson – 1.895.000
Robert Auer – 1.345.000
Pascal Vos – 1.095.000

Update 15:35 Uhr: Pause

Es läuft die zweite Pause des Tages. Noch 11 Spieler sind dabei und in 20 Minuten geht es weiter mit Blinds von 25.000/50.000 und 5.000 Ante.

Update 15:25 Uhr: Yasar Guden wird 12. für €47.000

Leider wird es nichts mit der Headline „Gärtner gewinnt“. Denn Yasar Guden der Gärtner vom Pokerblatt Büro schied soeben auf Rang 12 aus.Robert Haigh raiste auf 80.000 und callte den Push von Yasar Guden für 310.000 mit Qc9c auf der Hand. Yasar drehte Jc8c um, das Board brachtel Kh2d4d8hQs und so war das Main Event für den Deutsch-Türken auf Rang 12 für €47.000 beendet. Robert Haigh ist damit hoch auf 2.100.000.

Update 15:15 Uhr: Erster deutscher Bustout – Khiem wird 13.

Nun hat es den ersten deutschen Spieler im Main Event erwischt. Nachdem er bereits sehr short war ist Khiem Nguyen soeben auf Rang 13 für €40.000 ausgeschieden. Khiem pushte vom Cut-off All-in und wurde von Alexander Helbig im Big Blind gecallt.

Nguyen: Ad7s
Helbig: 9c9h

Das Board kam runter mit 3s8d6s3cKd und so war Khiem busto.

Update 14:55 Uhr: Shorstack Khiem

Für Khiem Nguyen läuft es leider nicht gut an Tag 5. Er musste soeben einen weiteren Rückschlag erleiden und ist auf 600.000 zurückgefallen. Roman Korenev eröffnete aus dem Small Blind auf 90.000 und Khiem callte im Big Blind. Am QsJhKc-Flop gingen weitere 85.000 in den Pot und das As auf dem Turn checkten beide Spieler. Auf dem 5h River spielte Roman 235.000 an, Khiem bezahlte missmutig  und muckte gegen ThTd für die Nutstraight.

Update 14:40 Uhr: Kesanen out

Der Finne, der alle mit seiner langsamen Spielweise zur Weißglut trieb, ist nun ausgeschieden. Aliev erhöhte vom Cut-off auf 80.000, Kesanen raiste auf 175.000 und Roman Herold 4-bettete auf 330.000 aus dem Small Blind. Kesanen shippte nach circa 60 Sekunden Bedenkzeit All-in, Roman snap-callte und drehte Pocket Queens um. Damit war er klar vorn gegen AcTs von Kesanen. Der Flop brachte mit 2d8hQd sogar das Set für den Deutschen und nach der 6s auf dem Turn war der Finne drawing dead. Damit schied er auf Rang 14 für €40.000 aus.

Update 14:15 Uhr: Busquet busto

Olivier Busquet schied soeben aus und wird 15. Er pushte seine letzten 500.000 All-in gegen das Raise von Yasar Guden. Dieser bezahlte, zeigte [Kx][Qx] und trat gegen AhTh von Olivier an. Das Board kam runter mit Ts3cKs5h7s und so wurde der Franzose für €33.000 an die Rails geschickt. Der Deutsch-Türke ist damit rauf auf 1.800.000.

Update 14:10: Yasar Guden – Der Pokerblatt Gärtner

Auf Rang 8 im Chipcount befindet sich gerade der Deutsch Türke Yasar Guden. Er fällt nicht nur mit aggressivem und kreativem Spiel auf sondern auch mit einem Detail aus seinem Leben. Er ist nämlich im „normalen“ Leben abseits der Pokertische als Gärtner tätig. Und nicht irgendwo, sondern im Garten des Büros der Pokerzeitschrift Pokerblatt. Und hier an den Tischen der EPT Berlin sorgt er für gute Unterhaltung mit seinem kreativen Spiel. Beispielsweise spielt er immer 96. „Ja natürlich wegen Hannover 96“, so der Fussballfan im Pokertoday Interview. „Das spiele ich immer, allein schon wegen meinen Kindern.“ Und seine Lieblingshand brachte ihm heute schon einen schönen Pott, als er damit gegen Olivier Busquet gewann und hoch war auf 1.4 Millionen in Chips. Wir sind gespannt, wie die wilde Fahrt des Deutsch-Türken beim Main Event weitergeht.

Update 13:40 Uhr: Erste Pause

Es läuft die erste Pause des Tages. In 20 Minuten kommen die verbliebenen 15 Spieler wieder und es geht weiter mit Blinds von 20.000/40.000 und 5.000 Ante.

Kurz vor der Pause gab es noch einen Bustout. Philippe Barouk schied auf Rang 16 aus. Yasar Gudun erhöhte vom Button auf 90.000, Roman Korenev callte aus dem Small Blind und der Franzose fand AdAc und ging All-in mit seinen letzten 306.000. Koronev bezahlte, zeigte 7h7d und auf dem River schlug tatsächlich die 7c für das Set ein.

Update 13:15 Uhr: Kesanen im Zeitlupen-Modus

Einer der Spieler strapaziert gerade die Nerven seiner Mitspieler am Tisch. Der Finne Matias Kesanen hat den Zeitlupen-Schildkröten-Modus anscheinend aktiviert und lässt sich für jede Entscheidung mindestens 90 Sekunden Zeit, auch wenn es nur um eine einfache Preflop Entscheidung geht. Bereits mehrmals haben sich die anderen Spieler beschwert und „Clock“ gerufen. Der Turnierdirektor hat angekündigt, dass er Kesanens Karten in Zukunft checken wird, ob der Finne auch gerechtfertigte Hände für derart lange Entscheidungsfindungen hat, wenn er mit dem langsamen Spiel weitermachen sollte.

Update 13:10 Uhr: Erster Bustout – Stani raus

Nach circa einer Stunde an Tag 5 hat es den ersten Spieler erwischt. Kevin Stani schied auf Rang 17 aus. Er pushte seinen 500.000 Stack aus dem Big Blind All-in gegen das early Raise von Roman Herold. Der deutsche Chipleader bezahlte mit AcKc und Stani war dominiert mit AsJs. Das Board kam runter mit 2sJd7sKd6d und so war Stani out.

Update 13:00 Uhr: Cash Game Action – Leon Tsoukernik gegen die deutschen Highroller

Beim Gang durch die Tische des €10k Highroller Turniers wunderte ich mich doch sehr, dass einige der bekanntesten deutschen Highroller nicht zu finden waren. Kein Reinkemeier, kein Gruissem und auch kein Heinecker. Doch Jetzt weiß ich wo sie sind. Sie liefern sich bereits seit gestern Abend heftige Cash Game Duelle auf der anderen Straßenseite des Hyatt in der Spielbank Berlin gegen King’s Casino Besitzer Leon Tsoukernik. Gespielt wird 6-Max 100/200 Pot Limit Omaha mit 400/600/800/1.200 Straddle Option. Zurzeit ist Leon deutlich vorn und wir sind gespannt, wann die deutschen Highroller Sharks zuschlagen werden. Angeblich spielen sie bereits die ganze Nacht. Heute morgen sah ich noch Leon mit Highroller Martin Kabrhel beim Frühstück im Hyatt. Gestärkt ging es anscheinend gleich wieder zurück in die Spielbank, wo die Cash game Action weitergeht.

Update 12:45 Uhr: Highroller Event – Ronny Voth führt

Während Tag 5 des Main Events läuft, ist auch Tag 2 des €10.000 Highroller Events gestartet. Insgesamt hatten sich 137 Spieler zu diesem Turnier registriert und die Late Registration war noch offen bis heute 12:00 Uhr. Und Dominik Nitsche nahm diese Option tatsächlich noch war und bezahlte die €10.000, um mit circa 20 Big Blinds in Tag 2 zu starten.

Und es gibt noch eine weitere Überraschung: Chipleader ist momentan Ronny Voth aus Berlin, der erst seit 7 Monaten Poker spielt und auch im Main Event bereits gecasht hat. Das NLHE Turnier ist um 12:00 Uhr gestartet mit Blinds von 1.200/2.400 und 300 Ante.Weitere deutsche Spieler sind unter anderem Jan-Peter Jachtmann (134.100), Team Pro Jan Heitmann (122.000), Marvin Rettenmaier (110.400) und Fabian Quoss (98.800).

Update 12:35 Uhr: Yasar Guden short

Der Deutsch-Türke Yasar Guden ist im Chipcount weit zurückgefallen und hat jetzt nur noch 474.000. Zuletzt verlor er einen All-in Showdown gegen Olivier Busquet. Dieser pushte seine letzten 460.000 aus zweiter Position All-in und Yasar callte vom Button.

Busquet: 7h7s
Guden: AdTd

Das Board kam runter mit Jc3c2s6d9s und somit ist Yasar nun der Shortstack. Olivier ist hoch auf 990.000.

Update 12:20 Uhr: Guter Start für Roman

Es ist ein neuer Tag doch manche Dinge ändern sich nicht. Roman Herold macht da weiter, wo er gestern aufgehört hat, er sammelt Chips. Gleich zu Beginn konnte er wieder einen schönen Pott ziehen und ist hoch auf 5.100.000.

Daniel-Gai Pidun erhöhte aus UTG, Roman bezahlte im Big Blind und der Flop kam runter mit 5cAc2c. Beide Spieler checkten und der Turn brachte die 5s. Roman setzte 76.000, Pidun bezahlte, genau wie die 126.000 Bet auf dem 3d River. Roman zeigte As2s und Pidun muckte.

Update 12:05 Uhr: Cards in the Air!

Los geht’s. Tag 5 des €5.300 EPT Berlin Main Events ist gestartet mit Blinds von 15.000/30.000 und 4.000 Ante.

Update 11:50 Uhr: Seatdraw

Table 1:

Seat 1: Yasar Guden (Germany) – 1.619.000
Seat 2: Roman Korenev (Russland) – 1.186.000
Seat 3: Philippe Barouk (France) – 531.000
Seat 4: Lasse Christiansen (Denmark) – 678.000
Seat 5: Olivier Busquet (USA) – 736.000
Seat 6: Alexander Helbig (Germany) – 2.040.000

Table 2:

Seat 1: Julian Thomas (Germany) – 1.400.000
Seat 2: Calvin Anderson (USA) – 561.000
Seat 3: Khiem Nguyen (Germany) – 2.788.000
Seat 4: Pascal Vos (Netherlands) – 1.130.000
Seat 5: Dashgyn Aliev (Russia) – 3.931.000
Seat 6: Matias Kesanen (Finnland) – 1.082.000

Table 3:

Seat 1: Robert Haigh (Germany) – 1.659.000
Seat 2: Robert Auer (Germany) – 1.380.000
Seat 3: Kevin Stani (Norwegen) – 862.000
Seat 4: Roman Herold (Germany) – 4.485.000
Seat 5: Daniel-Gai Pidun (Germany) – 1.191.000

Update 11:40 Uhr: Es wird spannend

Willkommen zurück im Grand Ballroom des Hyatt. Und heute wird es spannend, denn wir spielen auf den 8er Final Table runter. Und für die deutschen Vertreter sieht es hervorragend aus, denn mit Roman Herold gibt es nicht nur einen deutschen Chipleader sondern noch weitere 7 Deutsche befinden sich in den Top Ten.


Hier die Chipcounts für Tag 5:

PositionPlayerNatonalityChips
1Roman HeroldGermany4,485,000
2Dashgyn AlievRussia3,931,000
3Khiem NguyenGermany2,788,000
4Alexander HelbigGermany2,040,000
5Robert HaighGermany1,659,000
6Yasar GudenGermany1,619,000
7Julian ThomasGermany1,400,000
8Robert AuerGermany1,380,000
9Daniel-Gai PidunGermany1,191,000
10Roman KorenevRussia1,186,000
11Pascal VosNetherlands1,130,000
12Matias KesanenFinland1,082,000
13Kevin StaniNorway862.000
14Olivier BusquetUSA736.000
15Lasse ChristiansenDenmark678.000
16Calvin AndersonUSA561.000
17Philippe BaroukFrance531.000


Hier die gesamten Payouts des Main Events:

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1  € 880.000
2  € 531.000
3  € 325.000
4  € 255.000
5  € 202.200
6  € 155.000
7  € 110.000
8  € 77.000
9  € 56.000
10  € 56.000
11  € 47.000
12  € 47.000
13  € 40.000
14  € 40.000
15  € 33.000
16  € 33.000
17  € 27.000
18Emil OhlssonSweden€ 27.000
19Lukasz GolczykPoland€ 27.000
20Jose Maria GalindoSpain€ 27.000
21Ramil YusupovRussia€ 27.000
22Theodoros AidonopoulosGreece€ 27.000
23Thang Duc NguyenGermany€ 27.000
24Freerk PostNetherlands€ 27.000
25Pratyush BuddigaUSA€ 22.000
26Artur RudziankovBelarus€ 22.000
27Harri Antero KoskenkorvaFinland€ 22.000
28Dmitry ChopRussia€ 22.000
29Yngve SteenNorway€ 22.000
30Bryn KenneyUSA€ 22.000
31Aku JoentaustaFinland€ 22.000
32Anaras AlekberovasLithuania€ 22.000
33Kai Uwe LachGermany€ 18.000
34Pal KoppegodtNorway€ 18.000
35Marc WittGermany€ 18.000
36Colin MoffattCanada€ 18.000
37Johannes ToebbeGermany€ 18.000
38Daniel ReijmerNetherlands€ 18.000
39Natalie HofGermany€ 18.000
40Erik ScheidtGermany€ 18.000
41Sebastian TrischGermany€ 15.000
42David CabreraSpain€ 15.000
43Jerome Kobina EvansGermany€ 15.000
44Yakov OnuchinRussia€ 15.000
45Mihai ManoleRomania€ 15.000
46Max LehmanskiGermany€ 15.000
47Arian Ghofrani FarGermany€ 15.000
48Liv BoereeUK€ 15.000
49Boris BeckerGermany€ 15.000
50Ronny VothGermany€ 15.000
51Tom HallUK€ 15.000
52Florian SchlepsAustria€ 15.000
53Oleksii KhorosheninUkraine€ 15.000
54Sandra NaujoksGermany€ 15.000
55Thomas RichterGermany€ 15.000
56Sotirios KoutoupasGreece€ 15.000
57Tamer KamelUK€ 12.000
58Marco LeonzioItaly€ 12.000
59Simon LofbergSweden€ 12.000
60Theo JorgensenDenmark€ 12.000
61Sascha GoldbaumGermany€ 12.000
62Juha HelppiFinland€ 12.000
63Barny BoatmanUK€ 12.000
64Mark DarnerUSA€ 12.000
65Justas SemaskaLithuania€ 12.000
66Irina BatorevichCzech Republic€ 12.000
67Sebastian PauliGermany€ 12.000
68Fatih AydinNetherlands€ 12.000
69Eilert EilertsenNorway€ 12.000
70Philipp HochhuthGermany€ 12.000
71Daniel RautaSpain€ 12.000
72Alexander StadlerGermany€ 12.000
73Alex KravchenkoRussia€ 10.000
74Age SpetsNorway€ 10.000
75Ali AzabdaftarAustria€ 10.000
76Stephane BenadibaFrance€ 10.000
77Denis SagorskiGermany€ 10.000
78Marcelo BonanatoUruguay€ 10.000
79Robert SchulzGermany€ 10.000
80Manig LoeserGermany€ 10.000
81Walid Bou HabibLebanon€ 10.000
82Simeon NaydenovBulgaria€ 10.000
83Boris ScepanovicMontenegro€ 10.000
84Kitty KuoChina€ 10.000
85Bastian Winde HarboNorway€ 10.000
86Michael SongUSA€ 10.000
87Dominik NitscheGermany€ 10.000
88Sergey RameevRussia€ 10.000
89Teemu AutioFinland€ 9.000
90Jean-Philippe RohrFrance€ 9.000
91Jan BendikSlovakia€ 9.000
92Isaac Chapi TolosaSpain€ 9.000
93Jasper WetemansNetherlands€ 9.000
94Giuseppe PantaleoGermany€ 9.000
95Salvatore BonavenaItaly€ 9.000
96Samir MerahFrance€ 9.000
97Marcin WydrowskiPoland€ 9.000
98Tomasz KowalskiPoland€ 9.000
99Alexander ZayontsRussia€ 9.000
100Kyosti IsbergFinland€ 9.000
101Bjorn GeissertGermany€ 9.000
102Todd TerryUSA€ 9.000
103Jose Carlos GarciaPoland€ 9.000
104Amir MansouriNorway€ 9.000
105Jonas GutteckGermany€ 9.000
106Stefano RossomandoItaly€ 9.000
107Tim UlrichGermany€ 9.000
108Mikhail KorotkikhRussia€ 9.000
109Sven KriegerGermany€ 9.000
110Fabian DeimannGermany€ 9.000
111Marcus TretterGermany€ 9.000
112Adam LevyUSA€ 9.000
113Benjamin LeblondCanada€ 8.000
114Jean DiderotNetherlands€ 8.000
115Jan HeitmannGermany€ 8.000
116Recep DursenGermany€ 8.000
117Ville MattilaFinland€ 8.000
118Negjdel AvdylajMacedonia€ 8.000
119Oliver LangnerGermany€ 8.000
120Boris GraupnerGermany€ 8.000
121Frederic SchwarzerGermany€ 8.000
122Martijn ArdonNetherlands€ 8.000
123Tomasz GluszkoPoland€ 8.000
124John EamesUK€ 8.000
125Giuseppe SammartinoItaly€ 8.000
126Ismail ErkenovRussia€ 8.000
127Gregor DanielGermany€ 8.000
128Heinz KamutzkiGermany€ 8.000
129Davidi KitaiBelgium€ 8.000
130Bart LybaertBelgium€ 8.000
131Lijo LanderSpain€ 8.000
132Janne PohjolaFinland€ 8.000
133Azad JabrayilovAzerbaijan€ 8.000
134Mickey PetersenDenmark€ 8.000
135Daniel ErlandssonSweden€ 8.000
136Milan Tomasz RabszPoland€ 8.000

Dashgyn

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben