Russischer Mafia Poker Ring in Mord verwickelt?

Wie in den letzten Tagen bereits mehrmals berichtet, kommen immer neue Fakten rund um den Mafia Poker Fall in New York ans Tageslicht. Während einer Verhandlung über die Höhe der Kaution für Anatoly Golubchik, er wird verdächtigt illegale Poker-Millionen auf der ehemaligen Steueroase Zypern gewaschen zu haben, kam ein neues Puzzelstück zum Vorschein.

Das FBI kann fast täglich neue Erkenntnisse über die Mafia Pokerrunde in Erfahrung bringen. Nun soll Anatoly Goluchik auch in einen Mord und Selbstmord verwickelt sein. Die Staatsanwaltschaft fand raus, dass die Briefkastenfirma im April 2012 $300.000 an Gary Zalevsky überwiesen hat. Kurz darauf zog er bei einem Meeting eine Pistole und erschoss Brian Weiss, danach richtete er die Waffe gegen sich selbst. Detail am Rande, bei dem Meeting ging es darum ein Unternehmen zu gründen, welches Vitamin-Präparate übers Internet verkaufen sollte.

Einer der beim Meeting anwesenden Personen soll bereits seit Längerem ein Geschäftspartner von Golubchik sein.

Wir werden euch über die Entwicklungen zu diesem Fall am laufenden halten.

 [cbanner#13]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben