Neueröffnung Concord Card Casino Linz

Das Concord Card Casino in Linz hat ein neues zu Hause. Nach dem Umzug ins ARCOTEL wurde die neue Poker Location gestern feierlich eingeweiht. Auf dem Programm standen die Eröffnungsfeier sowie der Start des €30.000 garantiert Turniers. Und die Premiere im neuen zu Hause war ein voller Erfolg.

Um 17:00 Uhr ging es gebührend los mit Champagner Empfang und kleinen Leckereien. Zahlreiche Pokerbegeisterte betraten die neuen Räumlichkeiten im ARCOTEL über den roten Teppich und konnten sich in Ruhe ein Bild von der neuen Location machen. Dort warten neben Bar und Restaurant zwei Pokerräume, einer für Cash Games sowie ein großer Turnierbereich. Und die allerersten Pokerhände wurden auch wenig später gespielt und man stimmte sich mit Cash Games auf den Turnierabend ein.

Um 19:00 Uhr wartete dann die erste Überraschung auf die zahlreichen Gäste. Als das €115 Buy-in Turnier startete, kamen plötzlich Kellner mit köstlichem Essen an die Pokertische und begannen die Spieler mit einem 5-Gänge-Menü zu verwöhnen. Neben dem „Flying Buffet“ wurde aber die Pokeraction nicht vergessen und so registrierten sich insgesamt 99 Spieler für das €30.000 garantiert Turnier. Zusätzlich wurden an Tag 1A noch 15 Re-entries getätigt. Am Ende sollten 15 Spieler übrig bleiben und am Sonntag zum Finaltag wiederkommen. Chipleader ist zurzeit Christian Seyferth mit 453.000.

Durch den Abend geleitete die österreichische Schauspielerin und Moderatorin Adriana Zartl und rundete eine gelungene Neueröffnungsfeier mit charmanter Prominenz ab.

Zum Abschluss noch weitere Impressionen von den Feierlichkeiten.

 [cbanner#13]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben