CAPT Bregenz: Andreas Mäder gewinnt das Main Event


Die Casinos Austria Poker Tour in Bregenz ist vorüber. Andreas Mäder setzte sich gestern Abend im Finale des Main Events durch und gewann €79.440. 

157 Teilnehmer sorgten bei der Casinos Austria Poker Tour für einen Preispool in Höhe von €288.880. Gestern startete der Final Table und es ging um den Sieg und um ein Preisgeld in Höhe von €79.440. Als Chipleader ging Josip Simunic ins Rennen und dieser war zeitgleich auch der große Favorit auf den Sieg. Doch der CAPT Seefeld Open Gewinner verabschiedete sich auf Rang 3 und erhielt immerhin €31.780. 

Im Heads-Up setzte sich dann Andreas Mäder gegen den Franzose Olivier durch und durfte sich über seinen ersten großen Titel freuen. Die nächste Station der Casinos Austria Poker Tour vom 27. Mai bis 1. Juni 2013 findet im Casino Innsbruck statt. 

Nach dem erfolgreichen Auftakt der CAPT Deep Stack Series in den Casinos Kitzbühel und Salzburg freut sich Casinos Austria euch zum nächsten Event im Casino Innsbruck begrüßen zu dürfen. Der Mix aus niedrigen Buy-ins, gekoppelt mit hohem erwarteten Preisgeld wird wieder zahlreiche Pokerspieler ins Herz der Alpen locken. 

Alle Informationen zur CAPT findet ihr hier. 

[cbanner#13]

Final Table Payouts (by Casinos Austria)

1

Andreas

Mäder

CH

€ 79.440,-

2

Olivier

 

F

€ 49.110,-

3

Josip

Simunic

A

€ 31.780,-

4

Alois

Weiss

A

€ 22.530,-

5

Duc Ha

Nguyen

VNM

€ 16.470,-

6

Jonathan

 

D

€ 13.000,-

7

Gerd

Hörburger

A

€ 11.555,-

8

Marc

Friedmann

CH

€   9.535,-

9

Roberto

Finotti

I

€   7.945,-

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben