Hochgepokert Blog: Bodo bei den Bayern – Teil 4


PartyPoker Team Pro Bodo Sbrzesny erlebte kürzlich ein ganz besonderes Wochenende: Train&Meet beim FC Bayern. Ein Wochenende mit Stadionbesuch und exklusivem Training auf dem Gelände des FC Bayern sowie exklusivem Besuch des nicht öffentlichen Trainings der Profis. Seinen Erfahrungsbericht samt Impressionen gibt es nun als Blog in mehreren Teilen für alle Hochgepokert Leser. Viel Spaß mit dem vierten und letzten Teil von Bodos Bayern Blog:

 

Das Training in der Säbener Straße, dem Trainingsgelände des FC. Bayern München, war für meine Verhältnisse sehr früh angesetzt. Am Frühstücksbuffet traf ich die anderen Teilnehmer bereits, welche es voller Vorfreude kaum mehr abwarten konnten.
Vor der Abfahrt checkten wir alle im Hotel aus und bunkerten unsere Koffer noch im Hotel.
Eine BWIN Tasche mit einem weiteren Bayern Trainings Outfit inklusive Trikot, Hose, Stutzen bekamen wir dann auch noch überreicht. Die Fußballschuhe hatte jeder selbst mitgebracht. Mit Sportklamotten und Duschgel ging es dann in den Bus, welcher uns bei wunderbarem Wetter zum ersehnten Ziel fuhr. Dort warteten hunderte begeisterte Bayern Fans, welche an diesem Tag allerdings eine negative Nachricht lesen mussten! Das öffentliche Bayern Training fiel nämlich zum ersten Mal seit 4 Jahren aus, somit mussten alle (außer wir!) draußen bleiben.

Durch die Geschäftsstelle ging es dann in die Umkleidekabine, alles gut organisiert und geplant. Nur wenige Meter waren es zum Ausgang wo wir die 8 Fußballplätze bestaunen durften. Die Sonne schien und wir warteten auf die Ankunft von Harald Cerny, welcher mittlerweile die Jugend leitet. Er war selbst Bundesliga Spieler und verfügt somit über einige Erfahrung.
Wie es bei einem Profi so üblich ist bekamen wir am Anfang nicht direkt Bälle zugeworfen, sondern mussten uns aufwärmen. Wir wurden aber nicht um den Platz geschickt damit er Ruhe hat. Ganz im Gegenteil, voller Elan zeigte er uns vernünftiges Aufwärmen für den Körper UND den Geist. Ja, auch der Kopf muss aufwachen und soll beim Fußballspielen mitdenken. Dann noch einige Gleichgewichtsübungen und endlich kamen die Bälle zum Einsatz!
WOW, ist es denn wirklich schon so lange her dass ich mit einem Fußball gespielt habe oder bin ich mit meinen 33j doch schon aus dem besten Fußballer Alter? Die Bewegungen waren nicht mehr so geschmeidig wie ich es in Erinnerung hatte, immerhin ist es bei mir auch etwa 20 Jahre her.
Die Dribbel-Übung und auch das Fußball Spiel gewann mein Team noch, das lag aber eher an unserem französischen „Ribery“, welcher fast alle Tore machte. Ich konnte vor allem läuferisch überzeugen und spulte einen Kilometer nach dem anderen für mein Team ab… wers glaubt. Aber ok, am Ende des Tages kam vielleicht doch noch ein Kilometer zusammen –> wenn wir großzügig aufrunden *zwinker*

Dann ging es zur gemeinsamen Dusche und es wurde bei uns Jungs etwas eng, denn unsere 2 Umkleide Kabinen waren ungleich verteilt. Ein Mädel war nämlich dabei und bekam Sonderrechte. Draußen wartete im Paulaner Garten schon ein kleines Mittagessen und reichlich trinken für uns. Da mir noch eine Heimfahrt mit dem Auto anstand entschied ich mich für Nudeln mit Trüffel und KEIN Bier als Getränk. Andere wollten endlich ihre deftige Currywurst mit Pommes und gönnten sich ihr kühles Blondes.

Von weitem sahen wir dann schon die Bayern Profis auf ihr Feld laufen, jetzt gab es noch kurze Anweisungen doch bitte ruhig zu sein um die Konzentration nicht zu stören. Auf einer Terrasse machten wir es uns dann gemütlich und hatten eine tolle Aussicht auf das Geschehen. Faszinierende Geschwindigkeit, Ballsicherheit und ein Manuel Neuer der alle 30 Sekunden eine Weltklasse Parade zeigte. Die Schüsse flogen präzise und machten ungeahnte Flugkurven. Besonders beeindruckend empfand ich die Art und Weise der Verständigung. Durchgehend gab es viele Rufe mit Anweisungen aber auch die Hände zeigten „Pass-Wünsche“ ohne dass der Gegenspieler sie sehen konnte.

Nach dem Training kamen noch die kleinen auf den Platz. Ribery und Dante kümmerten sich herzlich um ihre Kinder und ließen sich noch einige Tricks zeigen. Wir gingen langsam in unseren Bus, welcher uns zurück ins Hotel brachte wo unsere Koffer bereits auf uns warteten. Kurz einladen und ab nach Hause…. auf der Fahrt gab es viel Gesprächsstoff und jede Menge Erinnerungen zu verarbeiten.

Insgesamt ein tolles Wochenende in München! Vielen Dank PartyPoker und BWIN für diese tolle Erfahrung.

[cbanner#13]

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben