Ole Schemion gewinnt 5k PLO Event beim EPT Grand Final


Ole Schemion hat wieder zugeschlagen. Nach zahlreichen beeindruckenden Platzierungen in den letzten Monaten hat Ole schon wieder ein Turnier gewonnen. Beim €5.000 Pot Limit Omaha Side Event der EPT Monte Carlo ließ er 32 Spieler hinter sich, holte sich den Titel und kassierte €59.200

Unter den Startern war auch PLO Weltmeister und Pokerblatt Herausgeber Jan-Peter Jachtmann. Auch er schaffte es in Tag 2, wo die letzten sechs Spieler um den Sieg kämpften. Zwischenzeitlich konnte er sogar den Chiplead von Ole übernehmen doch dann kam es zu einer großen Hand zwischen den beiden Deutschen und am Ende war Ole Chipleader und Jan-Peter so gut wie raus. Ole hielt Drilling Buben und war All-in gegen Two Pair + Straight Draw vom „Hamburger Jung“. Das Board änderte nichts und so war Jan-Peter mega short. Kurz darauf schied er dann aus auf Rang 4 für ein Preisgeld von € 16.000.

 

Ole war danach nicht mehr zu stoppen, gab seine Führung nicht mehr ab und schnappte sich den Titel und die €59.200. Im Heads-up besiegte er den Russen Artem Litvinov, Rang 3 ging an JP Kelly aus Großbritannien.

Hier das Ergebnis in der Übersicht:

1. Ole Schemion €59.200
2. Artem Litvinov €38.400
3. JP Kelly €22.400
4. Jan-Peter Jachtmann €16.000
5. Roman Verenko €12.800
6. Alan Smurfit €11.250

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben