CAPT Innsbruck: Ivan Mairhofer gewinnt Auftaktevent

Gestern stand bei der CAPT Innsbruck das Finale des €300 NLH Auftaktevents statt. Dabei einigten sich dich letzten fünf Spieler auf einen Deal und den größten Teil am Preispool und damit den Sieg sicherte sich Ivan Mairhofer. Zweiter wurde Stefan Kotschi, der als Chipleader in den Finaltag gestartet war.

38 Spieler hatten Tag 1 überlebt und kämpften gestern um den Preispool von €40.770. Darunter auch noch die Win2Day Profis Stefan Rapp und Johanna Hupfer. Doch beide mussten sich gleich zu Beginn des Tages verabschieden. Genauso erging es auch Alex Stark der ebenfalls kurz nach dem Start ausschied.

Für den späteren Sieger aus Italien lief es dagegen wesentlich besser. Als der Final Table begann war er bereits Chipleader und ließ sich die Führung nicht mehr nehmen. Zu fünft wurde dann ein möglicher Deal diskutiert und nachdem sich die Spieler geeinigt hatten, stand Ivan als Sieger fest.

Heute geht es in Innsbruck auch gleich weiter mit dem nächsten Deepstack Highlight. Um 18:30 Uhr startet das €500 NLH Main Event. Gespielt wird mit einem Startingstack von 30.000 in Chips und die Blinds steigen im 40 Minuten Takt. Zusätzlich hat jeder Spieler die Chance auf ein Re-entry und sollte man heute ausscheiden, kann man sein Glück auch morgen an Tag 1B noch einmal versuchen.

Zum Schluss noch das Ergebnis in der Übersicht:

1IvanMairhoferITA11.210 €
2StefanKotschiGER6.930 €
3AndreasFuhrerCHE4.480 €
4MaximilianHainzerAUT3.180 €
5FranzEmbergerAUT2.320 €
6EnzoTripodiITA1.830 €
7Spezi  1.640 €
8AlessandroRealiITA1.350 €
9JosefReinstadlerAUT1.120 €
10n.N. 920 €
11ManfredSingerAUT860 €
12MichaelSchusterAUT860 €
13J.M. 860 €
14SimonMertlitschAUT690 €
15ThomasWannerAUT690 €
16ThomasLentrodtGER690 €
17SebastianElbertGER570 €
18Fantman E570 €

 

 [cbanner#13] 

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben