WSOP Event #3 – Geshkenbein weiter in den Top 10


Tag 2 des $1.000 NL-Hold’em Events ist vorüber. 45 Spieler sind noch mit von der Partie und Vladimir Geshkenbein ist weiterhin in den Top Ten vertreten. 

543 Spieler von ehemals 3.146 Startern kamen heute zurück an die Tische des dritten Events der World Series of Poker. Vladimir Geshkenbein legte erneut eine starke Performance hin und erspielte sich 400.000 Chips, was aktuell Rang 5 bedeutet. Bei einem Average von 210.000 und Blinds in Höhe von 3.000/6.000 hat er also morgen genügend Spielraum. 

Benjamin Bischoff, Kai Herbertz, Christian Rudolph, Siyu Sha und Michael Wilson scheiterten allesamt vor den bezahlten Plätzen. Insgesamt wurden 324 Plätze bezahlt, darunter befanden sich unter anderem Moritz Gross (210. für $2.355), Manig Loeser (262. für $2.107) und Heinz Schluter (299. für $1.907).

Seth Berger führt das Feld an und mit Dermot Blain und Scott Seiver sind auch noch zwei sehr starke Spieler mit von der Partie. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP EVENT #3 – NL-Hold’em Re-Entry

Entries: 3.146
Verbliebene Spieler: 45
Buy-In: $ 1.000
Preispool: $ 1.645.200

Average: 210.000
Blinds: 3.000/6.000 

Chipcounts

Seth Berger994,000
Ryan Olisar815,000
Charles Sylvestre787,000
Ping Liu475,000
Vladimir Geshkenbein400,000
James Matteucci383,000
Nam Le361,000
Travis Wiedower354,000
Jia Liu351,000
Garrick Lau346,000
Ryan Tepen313,000
David Olmsted278,000
Jonathan Azoulay249,000
Dermot Blain234,000
Michael Cooper187,000
William Guerrero185,000
Dmitrii Valouev182,000
Darren Rabinowitz181,000
Richard Harrock180,000
Seth Baker175,000
Binh Ta165,000
Scott Seiver163,000
Jeff Borneman153,000
Richard Harroch141,000
Sunny Chattha141,000
Douglas Stewart121,000
Jeffrey Fagan113,000
Jonathan Tamayo109,000
Makoto Yoshimichi107,000
Derek Buonano104,000
Joshua Weiss95,000
Cole Jackson93,000
Aaron Steury81,000
Mark Wilds57,000

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben