WSOP Event #14: Patrick Kubat wird Sechster, Jonathan Taylor gewinnt


Jonathan Taylor gewinnt das 14. Event der World Series of Poker. Patrick Kubat aus Deutschland wird Sechster.

14 Spieler waren noch beim $1.500 NL-Hold’em Finale dabei, darunter der deutsche Spieler Patrick Kubat. Hiren Patel führte das Feld an. Mit Chris Hunichen war auch noch ein bekannter Spieler mit an Bord, doch dieser musste noch vor dem Final Table an die Rail. 

Am Final Table war für Patrik dann auf Rang Sechs Schluss. Er verlor den Flip mit [5x][5x] gegen TcJc von Hiren Patel, der selbst auf Rang 4 an die Rail musste. Jonathan Taylor gewann schlussendlich das Event, nachdem er im Heads-Up Blake Bohn besiegte. In der finalen hand hielt Bohn die Führung mit [Ax][5x] gegen [Kx][9x] doch am Turn erschien eine [9x] und Taylor war der neue Bracelet Champion. Er darf sich über $454.000 freuen. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP Event #14 – NL-Hold’em

Buy-In: $1.500
Teilnehmer: 1.819 
verbl. Spieler: 1

Preispool: $2.728.500
bezahlte Plätze: 198

Payouts

PlaceWinnerPrize (USD)
1Jonathan Taylor454,424
2Blake Bohn281,049
3Hunter Frey194,315
4Hiren Patel140,143
5Tommy Vu102,449
6Patrick Kubat75,879
7Jed Hoffman56,946
8Dan Gannon43,293
9Joseph Pergola33,323
10Russell Crane25,980
11Daniel Paska25,980
12Morgan Machina25,980
13Chris Hunichen20,504
14Benjamin Dobson20,504

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben