WSOP Event 15: Tom Schneider gewinnt beim H.O.R.S.E.


Event #15 stand ganz im Zeichen von H.O.R.S.E. und 862 Spieler versuchten sich an der $1.500 Variante. Am Ende war es Tom Schneider, der das Event für sich entscheiden konnte. 

21 Spieler kämpften gestern Abend um das Bracelet. Dan Kelly, David Bach, Dan Heimiller, Tom Schneider und Rep Porter waren die bekanntesten Namen im Teilnehmerfeld. Mark Klecan führte das Feld an und auf den Sieger warteten rund $258.000. 

Am Ende war es Tom Schneider, der sein drittes Bracelet gewann. Zuvor gewann er in den Varianten Omaha/Seven Card Stud Hi/Lo Eight or Better und Seven Card Stud Hi/Lo Eight or Better. Er startete den Tag von Rang 5 aus und hielt sich immer in den Top 5 Counts auf. Am Ende besiegte er im Heads-Up Owais Ahmed und zählt nun zu den Spielern, die bereits über $1.000.000 an Turniergewinnen einfahren konnten. 

Bereits im Jahr 2007 wurde Schneider WSOP Player of the Year und nun wird er versuchen auch in diesem Jahr sich die Krone aufzusetzen. Hier führt allerdings niemand geringeres als Daniel Negreanu. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP Event #15 – H.O.R.S.E.

Buy-In: $1.500
Teilnehmer: 862 
verbl. Spieler: 1

Preispool: $1.163.700
bezahlte Plätze: 96

Final Table Payouts

1st: Tom Schneider – $258,960
2nd: Owais Ahmed – $159,950
3rd: Viatcheslav Ortynskiy – $108,701
4th: Rep Porter – $75,652
5th: Frankie O’Dell- $53,739
6th: Scott Bohlman – $38,949
7th: Eddie Blumenthal – $28,778
8th: Mark Klecan – $21,679

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben