Caesars weiter im online Vormarsch

Nach mehr als 6 Millionen Downloads des WSOP Play Money Social Poker App übernimmt Caesars Interactive Entertainment (CIE) das Ruder und kauft seinen Partner Electronic Arts (EA) die Anteile ab.

Für eine unbestätigte Summe hat CIE die Anteile von EA übernommen und ein Software Development Team in Montreal beauftragt das Produkt weiter zu entwickeln. Die Poker App läuft via Facebook, Kindle, Android und allen iOS Geräten. Das 19-köpfige Team aus Montreal wird nun mit der Gaming-Abteilung von Playtika zusammenarbeiten. CIE hat im Mai 2011 51% der in Israel ansässigen Firma für $90 Millionen erworben und vor ca. 7 Monaten die restlichen 49% übernommen.

Die Zügel bei Caesars Interactive Entertainment hat Mitch Garber, er war CEO bei Optimal Payments und für fast 3 Jahre CEO bei PartyGaming. Garber ist einer der stärksten Befürworter um Social Gaming zu monetarisieren. Die WSOP App generiert über diverse Kanäle Geld, so kann man zum Beispiel genaue Statistiken seiner Mitspieler für ein monatliches Abo von $ 5 erwerben.

In einem Interview mit der Montreal Gazette erklärte Garber das sein Unternehmen über 100 Million Downloads hatte und beinahe 500 Mitarbeiter in Tel Aviv, Ukraine, Weißrussland, Santa Monica und nun auch Montreal beschäftigt. Somit zählt CIE zu den größten Mobile App Entwicklern der Welt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben