WSOP Event #28: Alle deutschsprachigen Spieler ausgeschieden – Cloutier im Finale


Das nächste $1.500 NL-Hold’em Event bei der World Series Of Poker in Las Vegas geht ins Finale. 16 von ehemals 2.115 Teilnehmern sind noch mit von der Partie.

Ein weiteres $1.500 NL-Hold’em Event geht bei der World Series of Poker über die Bühne. 2.115 Spieler versuchten sich am 28. Event und am Ende des zweiten Tages sind noch 16 Spieler dabei. Somit startet morgen das Finale und der Japaner Masayuki Nagata führt das Feld an. 

Aus deutschsprachiger Sicht waren an Tag 2 noch Bastian Fischer, der Kieler Davor Bendin, Mark Matern und Ilja Ludenberg mit von der Partie. Bastian startete aussichtsreich von Rang 25, wurde am Ende allerdings 46. für $8.662. Für Matern und Ludenberg wurde es sehr eng. Sie liegen auf den Plätzen 210 und 211 und somit mussten sie and er Bubble kämpfen. Doch beide schafften es in die erste Payout-Stufe und durften am Cashier je $2.912 abholen. Davor Bendin wurde 102. für $3.554. 

Insgesamt befinden sich $2.855.000 im Preispool und der Sieger darf sich neben dem Bracelet über $521.000 freuen. Unter den 16 Spielern befindet sich unter anderem noch TJ Cloutier und Jason Duval. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP Event #28 NL-Hold’em

Buy-In: $1.500
Teilnehmer: 2.115
verbl. Spieler: 16

Preispool: $2.855.000
bezahlte Plätze: 216

Hier geht’s zu den offiziellen Payouts

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben