WSOP Event #35: Jeff Madsen gewinnt sein 3. Bracelet


Der finale Tag des 35. Event der World Series of Poker stand gestern an. 640 Spieler leisteten sich $3.000 Buy-In um PL-Omaha zu spielen. 19 Teilnehmer kamen zurück und Jeff Madsen führte das Feld an. 

Start-Ziel Sieg für Jeff Madsen. Der US-Amerikaner fackelte im Finale des $3.000 PL-Omaha Events nicht lange und sicherte sich sein drittes Bracelet. Mit Scott Clemens, Isaac Hagerling, Ashton Griffin, Mike Sexton und Christian Harder waren auch noch zahlreiche bekannte Gesichter dabei, doch sie alle hatten gegen Madsen keine Chance. Scott Clements verabschiedete sich unter anderem auf Rang 5 für $84.424.

Im Heads-Up bewahrte Jeff Madsen die Nerven und schlug seinen Kontrahenten Douglas Corning nach rund 90 Minuten. Somit gab es für Madsen zusätzlich zum Bracelet eine Prämie in Höhe von $384.000. Es ist zeitgleich sein größter Erfolg seit dem Gewinn der Borgata Winter Open 2010 für $625.000. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP Event #35 – PL-Omaha

Buy-In: $3.000
Teilnehmer: 640
Preispool: $1.747.000

verbliebene Spieler: 1
bezahlte Plätze: 72

Final Table: 

1st: Jeff Madsen – $384,420
2nd: Douglas Corning – $237,374
3rd: Michael Maryska – $154,312
4th: Danny Hannawa – $113,340
5th: Scott Clements – $84,424
6th: Ryan Chapman – $63,702
7th: William Black – $48,624
8th: Joni Jouhkimainen – $37,529
9th: Jason DeWitt – $29,265

Hier geht’s zu den gesamten Payouts

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben