WSOP Event #44: Alex Debus vorne mit dabei


Alexander Debus hat sich schon länger nicht mehr auf einem Tourstop blicken lassen. Jetzt greift er bei der WSOP an und nach dem ersten Tag des $3.000 NL-Hold’em Events liegt er auf Rang 11. 

Das mittlerweile 44. Event der World Series of Poker ist bereits gestartet und so langsam geht es Richtung Main Event. Doch bis es soweit ist, wartet noch das $50.000 Players Championship und das $111.111 One Drop. Aktuell beschäftigen sich die Spieler mit dem $3.000 NL-Hold’em Event. Nachdem 1.072 an den Start gegangen sind, tüteten 229 am Ende des Tages ein. 

Zu den Überlebenden zählen aus deutschsprachiger Sicht unter anderem Alexander Debus, Martin Hanowski, Vladimir Geshkenbein, Dominik Nitsche, Andreas Eiler, Marco Liesy, Max Heinzelmann und Ismael Bojang. Auch Kilian Kramer und Frank Stumpf werden ganz unten im Chipcount geführt. Allerdings kann es gut sein, dass beide ausgeschieden sind, da sie nur mit 1 Chip angegeben werden. 

Auch das internationale Feld kann sich sehen lassen. Dan Kelly, Matthias de Meulder, Ognjen Sekularac, Jonathan Duhamel, Lauren Kling und Jason Mercier sind noch mit von der Partie. 117 Plätze werden bezahlt und der Champion darf sich über $592.684 freuen. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP Event #44 NL-Hold’em

Buy-In: $3.000
Teilnehmer: 1.072
verbl. Spieler: 229

Preispool: $2.926.560
bezahlte Plätze: 117

Hier geht’s zu den offiziellen Payouts

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben