WSOP Big One: Gewinnt Martin Finger das nächste Event?


Das Highroller Event der WSOP geht heute Abend in den dritten Tag und 26 Spieler sind noch mit dabei. Martin Finger liegt momentan auf Rang 6. 

Martin Finger hat die Chance auf sein zweites Bracelet in diesem Jahr. Nachdem er bereits das $3.000 6-Max Event für sich entscheiden konnte, steht er nun im Highroller Final. Dort geht es morgen um satte $4,8 Millionen Dollar. Diese warten auf den Gewinner. Doch bis es soweit ist, dauert es noch ein wenig, denn zunächst müssen die 24 bezahlten Plätze erreicht werden. 

26 Spieler sind noch mit von der Partie und Martin ist der einzige deutschsprachige Spieler, der es ins Finale geschafft hat. Igor Kurganov erwischte es bitter gegen Shaun Deeb. Zunächst machte dieser mit 4s5c Trips auf dem River gegen QcQd von Igor, kurz danach lief er mit [Ax][Kx] in die Aces von Deeb und schied aus. Tobias Reinkemeier hielt auf einem [Qx][6x][2x][8x] Board die Aces und lief in Perkings Set of Queens. Der River brachte nicht den 2-Outer von Tobi und so schied auch dieser vor Ende des Tages aus. Fabian Quoss schied gegen Gus Hansen am Feature Table aus und für Niklas Heinecker war ebenfalls früh Feierabend. 

Große Namen sind noch mit dabei und Martin Finger hat sicherlich einer der taffen Tische erwischt. Mit Antonio Esfandiari, Phil Laak, Dan Shak, Anthony Gregg und Brandon Steven sitzen fünf starke Turnierspieler an seinem Tisch. Nick Schulman, Olivier Busquet, Shaun Deeb, Martin Jacobson, Jason Koon, Andrew Lichtenberger und Mike Sexton sind ebenfalls noch mit von der Partie. Martin Jacobson führt das Feld an. 

Insgesamt sind rund $18.000.000 im Pot, 24 Spieler werden bezahlt und der Sieger darf sich über $4.830.000 freuen. 

—> Alle WSOP-News <—

WSOP Event #47 Highroller

Buy-In: $111.111
Teilnehmer: 166
verbl. Spieler: 26

Preispool: $17.891.000
bezahlte Plätze: 24

Hier geht’s zu den offiziellen Chipcounts

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben