Pokerstars‘ Rückkehr in US Online Markt – Deal mit Resorts Casino geschlossen

Der Kampf um den regulierten US Online Glücksspielmarkt geht weiter. Nachdem der geplante Kauf des Atlantic Club Casinos in New Jersey gescheitert war, hat der Marktführer nun einen Deal mit dem Resorts Casino Hotel geschlossen. Damit macht Pokerstars einen großen Schritt in Richtung Online Poker in New Jersey.

Die Rational Group, die Mutterfirma von Pokerstars bestätigte die geplante Zusammenarbeit mit dem altehrwürdigen Casino. Das Resorts Casino und Hotel wurde 1978 eröffnet und war das erste US Casino außerhalb von Nevada. Sollte der Deal von der New Jersey Glücksspielbehörde abgesegnet werden, könnte Pokerstars erstmals legales Online Poker im Bundesstaat anbieten.

Mark Scheinberg, der CEO der Rational Group schaut zuversichtlich in die Zukunft: „Resorts ist ein fantastischer Partner für uns und wir freuen uns darauf, Pokerstars in den USA zu starten. Wir sind sehr glücklich, in New Jersey zu investieren und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Resorts.“

Der Deal könnte für Pokerstars auch noch weiteres Potential haben, denn das Resorts Casino wird von den Mohegan Gaming Advisors geleitet, welche ebenfalls das „Mohegan Sun“ in Connecticut und Margaritaville betreiben. Sollte der Deal zustande kommen, wäre dies ein riesen Schritt für Pokerstars, auch in den USA die Marktführerrolle einzunehmen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben