Turnierserie der Rekorde – Zahlen und Fakten zur WSOP 2013

Zurzeit läuft mit dem Main Event das große Finale der diesjährigen WSOP in Las Vegas. Das Highlight rundet eine mehr als gelungene Turnierserie ab, die wieder einmal bewiesen hat, dass der Pokerboom noch lange nicht beendet ist. Spieler aus 107 Nationen sind nach Las Vegas gereist um am bedeutendsten Event der Pokerwelt teilzunehmen. Insgesamt gab es 79.471 Entries bei 62 Events. Damit wurde auch die Rekordmarke aus 2011 mit 75.672 Entries geknackt und der Gesamtpreispool von $197.041.468 ist der zweitgrößte der WSOP Geschichte.

Zum neunten Mal in Folge wurde damit ein Gesamtpreispool von über $100 Millionen übertroffen. Insgesamt wurden in der 44-jährigen WSOP Geschichte bereits mehr als 1.8 Milliarden Dollar ausgespielt.

Hier einige weitere Rekorde der diesjährigen WSOP:

Größte Teilnehmerzahl an einem Tag:

Bei Event #6 traten unglaubliche 6.343 Spieler an. Damit übertraf man den Rekord von 2012 um 54%, als bei Event #29 4.128 Spieler teilnahmen.

Größtes Seniors Event der WSOP Geschichte:

Bei Event #26 traten 4.407 Senioren an. Damit übertraf man die Rekordteilnehmerzahl vom Vorjahr um 7%. Gespielt wurde um einen Preispool von $3.966.300.

Größtes $10.000 Event außerhalb von No Limit Hold’em:

Das $10.000 Pot Limit Omaha Championship locket 386 Spieler an die Pokertische des Rio. Damit schuf man das größte Teilnehmerfeld bei einem WSOP Event mit einem Buy-in von $10k, das in einer anderen Variante als No Limit Hold’em gespielt wurde. Gepokert wurde um den Rekordpreispool von $3.628.400.

Größtes Highroller Event:

166 Spieler bezahlten das Buy-in von $111.111 beim One Drop Highroller Turnier und machten es zum größten seiner Art. Der Preispool von $17.891.148 war der zweitgrößte Live Preispool des Jahres hinter dem Main Event.

Die meisten Events mit mehr als $1 Million Siegprämie

In gleich fünf verschiedenen Events konnte sich der Sieger anschließend Dollar Millionär nennen, was WSOP Rekord ist. (Event #6, Event #47, Event #52, Event #55 und Event #62). Bei 3 Events gab es gleiche mehrere Millionäre unter den Teilnehmern. (Event #47, Event #55 und Event #62).

Die meisten Cashes und Final Tables:

Am häufigsten schaffte es Phil Hellmuth ins Geld, nämlich insgesamt 99 Mal. Allein bei der diesjährigen WSOP erreichte er 4 Cashes.

Zum Schluss noch einige Zahlen zur WSOP 2013 im Überblick:

•         Gesamtteilnehmer: 79,471       

•         Gesamtpreispool: $197,041,468

•         Gesamtcashes: 8,454

•         Main Event Entries: 6,352

•         Main Event Preispool: $59,708,800

•         größter erster Platz Preis: $8,359,531

•         Durchschnittlicher erster Platz Preis: $628,722

•         Durchschnittsalter: 37.60

•         Durchschnittsalter der Casher: 36.44

•         Durchschnittsalter der Final Table Spieler: 34.07

•         Männliche Teilnehmer: 94.9% (69,393 Entries, ohne Main Event)

•         Weibliche Teilnehmer: 5.1% (3,726 Entries, ohne Main Event)

•         Gewinnsumme männlicher Spieler: $136,941,036

•         Gewinnsumme weiblicher Spieler: $3,423,282

•         Männliche Cashes: 7,462 (10.75%)

•         Weibliche Cashes: 343 (9.21%)

•         Anzahl teilnehmender Staaten: 107

•         Anzahl teilnehmender US Staaten: 50

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben