Global Poker Index – Keine große Veränderung in den TopTen


Beim Global Poker Index hat sich bei den deutschsprachigen Spielern nicht all zu viel verändert. Philipp Gruissem liegt weiterhin auf Rang 2. 

PartyPoker Pro Marvin Rettenmaier war wochenlang die #1 des Global Poker Index. Doch Jason Mercier verdrängte ihn vor rund 8 Wochen und ist seitdem der neue Leader. Durch seine Erfolge beim Grand Final der EPT (Open Face Chinese gewonnen, Siebter im Main Event und Runner-Up im €100.000 Super Highroller) führt er nun mit rund 40 Punkten vor Philipp Gruissem, der bereits 200 Punkte aufholte. Dritter ist nun Michael Watson, der Joseph Cheong verdrängte. 

Marvin Rettenmaier belegt aktuell Rang 5, gefolgt von Daniel Negreanu. Ole Schemion befindet sich wieder auf Rang 10 und Igor Kurganov ist auf Rang 12 mit 35 Punkten auf Augenhöhe. Mit Martin Finger auf Rang 28 und Fabian Quoss auf Rang 49 sind noch zwei weitere deutschsprachige Spieler in den Top 50. 

Beim Player of the Year Ranking führt Paul Volpe weiterhin das Feld an. Ole liegt nur noch auf Rang 8 und wurde unter anderem von Igor Kurganov überholt, der auf Rang 6 liegt. Hier sind die Punkteabstände allerdings so gering, dass noch alles offen ist.  

GPI Top 20 – Overall

 

GPI Top 20 PoY

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben