Millionenschwere Open Face Chinese Partien – Gus Hansen im Video Interview

Die World Series of Poker lockt zurzeit die Weltelite nach Las Vegas. Unter den Superstars sind natürlich auch die beiden Pokerschwergewichte Gus Hansen und Tom Dwan. Für einige Verwunderung sorgten sie allerdings, als sie zwar die $10.000 für das Main Event bezahlten, jedoch nicht an den Tischen erschienen sondern sich ausblinden ließen.

Was für viele Spieler das wichtigste Turnier des Jahres ist, wurde für die beiden Superstars zum Nebenschauplatz, denn in der Highroller Lounge des „Aria“ gab es eine wesentlich lukrativere Partie: Augenzeugenberichten zu Folge soll beim Open Face Chinese bis zu $3.000 Pro Punkt gespielt worden sein. Und Gerüchten nach zu urteilen waren die Partien gegen reiche Amateure extrem lukrativ für Gus, denn er soll zwischenzeitlich mit über $1.5 Million am Tisch gesessen haben.

Im Video Interview mit der Pokernews Seite Quadjacks spricht Gus nun über die privaten Open Face Chinese Highstakes Partien mit monströsen Einsätzen, den Umgang mit massiven Swings und seine weiteren Erlebnisse in Las Vegas. Viel Spaß mit dem Video Interview.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben