Badry Mamistavlov gewinnt Bounty on Gemeindebau im Montesino Wien

Am vergangenen Samstag traten die Stars aus der österreichischen TV Reality Show “Wir Leben im Gemeindebau” zum mittlerweile dritten Bounty Turnier im Montesino Wien an. Otto, Andi und Ramona gingen an den Start, nur Maxl musste leider krankheitsbedingt absagen. Michael Bittmann sprang kurzfristig als Bountyersatz ein und stellte sich den geübten Montesino Jägern.

Die TV-Stars sorgten für ausgezeichnete Stimmung im Pokertainmentcenter. Ramona musste als erste das Turnier verlassen, Stammgast Heinz Richter kannte kein Erbarmen und eliminierte sie. Zum „Dank“ für den Rauswurf stieg der TV-Star auch gleich selbst in die Gelddusche und sammelte € 140 in Geldscheinen ein. Der Gewinn wurde dafür auch gleich redlich zwischen den Beiden geteilt.

Da wollten Carlo Schindlauer und Dieter Burger nicht nachstehen, sie schickten ihre „Beute“ ebenfalls direkt in die Gelddusche und teilen den erspielten Gewinn. „Ersatzbounty“ Michael Bittmann schaffte es hingegen bis in die Preisgeldränge. Auch Platz 18 war dann Schluss, er freute sich über € 80 Preisgeld, sein erfolgreicher Jäger Mirodrag Kolar jedoch sammelte € 205 in der Montesino Gelddusche ein.

Badry Mamistavlo sicherte sich am Ende den Turniersieg, er gewann das Heads-up und holte sich das Preisgeld von € 1.430. Insgesamt waren 204 Spieler beim Bounty Turnier dabei und mit 65 Re-entries wurde um ein Preisgeld von € 6.456 gepokert. Während im Casino die Pokeraction tobte, stärkten sich die Pokerspieler am Montesino All you can eat Buffet und genossen das herrliche Ambiente der Terrasse direkt an den Gasometern.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben