Lifetime Ban für Highstakes Spieler „Jama-dharma“


Der Highstakes Spieler „Jama-dharma“ erhielt bei PokerStars einen Lifetime-Ban. Nun darf er sich eine neue Plattform suchen. 

Der russische Highstakes Spieler „Jama-dharma“ wurde nun bei PokerStars gesperrt. Grund: Er soll permanent „buttoning“ betrieben haben. Nach ausdrücklichen Warnungen, dies zu unterlassen, wurde er nun komplett gesperrt. 

„Jama-dharma“ ist vielleicht dem ein oder anderen Spieler ein Begriff. Er erhob unter anderem schwere Vorwürfe gegen Darren Elias, der laut dem Russen mit einem Freund an den Highstakes Tischen Collusion betrieben haben soll. Nun wurde „Jama-dharma“ selbst von PokerStars gesperrt. 

Schuld daran sei sein taktisches vorgehen, dass „buttoning“ genannt wird. Bei den $10/$20 – $1000/$2000 Fixed Limit Hold’em Games setzte er sich einfach an die Tische ohne einen Blind zu bezahlen und verließ diesen wieder, bevor er den Big Blind posten musste. Eine sogenannte “Button Abuse Policy“ verbietet dies bei PokerStars. Natürlich fiel das den Highstakes-Spielern recht schnell auf und meldeten dies. 

Bei PokerStars ist es üblich, dass der Button auf Seat 6 beim Start eines neuen Tisches gesetzt wird. Aufmerksame Spieler wie „jama-dharma“ nutzen dies aus. Doch nun zog PokerStars den Strich durch die Rechnung. „Jama-dharma“ wurde zunächst ausdrücklich von PokerStars gewarnt. Doch nachdem dieser die Warnungen missachtete, zog PokerStars die letzte Option. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben