WSOP Main Event: Anton Morgenstern scheitert auf Rang 20


Anton Morgenstern war die letzte deutsche Hoffnung im Main Event der World Series of Poker 2013. Am Ende schied er enttäuschend auf Rang 20 aus. 

Zu Beginn des siebten Tages startete Anton Morgenstern als absoluter Chipleader. 27 Spieler waren noch mit von der Partie und zwischenzeitlich, bei nur noch 24 Spielern left, hielt er satte 30.000.000 an Chips. Zum Vergleich: Am Final Table führt aktuell JC Tran mit 39.000.000 und der Average beträgt 19.000.000. Somit war der Final Table fast schon gebucht. 

Doch was dann geschah, dass muss Anton Morgenstern sicher noch ein paar Tage verdauen. Mark Newhouse war bereits relativ short, als er mit [Ax][Qx] gegen die [8x][8x] von Anton verdoppelte. Doch dies sollte nicht bei der einzigen Konfrontation der beiden Spieler bleiben. Die Action startete, als Anton aus dem Hijack eröffnete und Newhouse vom Button callte. Der Flop zeigte AsAh2s Anton spielte die C-Bet und Mark Newhouse callte erneut. Am Turn 3h spielte Anton rund 750.000 an und der Pott betrug bis dahin rund 1,6 Millionen. Mark Newhouse raiste auf 2 Millionen und Anton erhöhte nochmals auf 3,9 Millionen. Daraufhin ging Newhouse mit 11.000.000 an Chips All-In und Anton callte mit [Ax][Jx] und war gegen [2x][2x] chancenlos. Der River veränderte nichts und so gab Anton einen gewaltigen Pot ab und ihm blieben nur noch 5.000.000 an Chips, die er kurz darauf mit [Ax][Jx] gegen Aces verlor. Anstelle des Final Tables winken Anton nun $285.000. 

Newhouse selbst kämpft gerade um den Einzug an den Final Table. Als Short-Stack belegt er aktuell Rang 10. Eine ausführliche Zusammenfassung des Main Events folgt, sobald der Final Table feststeht. 

Foto: bluffmagazine.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben