Portugal: Razzia in Home Game Pokerrunde mit 18 Verhaftungen

Nachdem es in Portugal bereits letzten Monat eine Razzia beim Bingo gab, folgte nun eine weitere Polizeiaktion gegen eine private Home Game Pokerrunde auf der portugiesischen Atlantik Insel Madeira. Dabei wurden nach Medien Berichten 18 Menschen verhaftet und €2.200 in Bargeld sowie zwei Autos, mehrere Handy und Laptops im Gesamtwert von €47.000 beschlagnahmt.

Die zwei beschlagnahmten Autos waren illegal nach Portugal importiert worden und einige der Verantwortlichen, die die Pokerrunde veranstalteten waren ebenfalls illegal auf der Insel. Marco Nunes von der Nationalgarde sagte, dass den Verhafteten zwischen drei Monaten und zwei Jahren Gefängnis drohen.

Der Razzia in der beliebten Urlaubsregion ging eine 4-monatige Überwachungsaktion der Nationalgarde voraus. Der Code Name für die finale Durchführung war passenderweise „All-in“.

Glücksspiel ist in Madeira zurzeit nur dem Casino Madeira gestattet, jedoch wird erwartet, dass Online Glücksspiel bald reguliert wird.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben