Lottostaatsvertrag: Callsen kritisiert Stegner


CDU-Landtagsfraktionschef und Oppositionsführer Johannes Callsen sieht in der unverschämten Reaktion von SPD-Landeschef Stegner auf die heutige Pressemitteilung von Hans-Jörn Arp lediglich die späte Einsicht Stegners in das Scheitern seines glücksspielpolitischen Kurses:

„Hans-Jörn Arp hat Sachargumente angeführt. Stegner geht darauf einmal mehr mit keinem Wort ein. Seine Pöbelei soll nur fehlende Argumente überdecken“, erklärte Callsen in Kiel.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende warnte Stegner in diesem Zusammenhang vor einer zunehmenden Belastung des politischen Klimas in Schleswig-Holstein.

„Wir erleben zunehmend, dass SPD, Grüne und SSW Sachargumente nur auf Arbeitsebene zur Kenntnis nehmen. Sobald der SPD-Fraktionschef eingreift, spielt der demokratische Wettbewerb um die besseren Antworten keine Rolle mehr. Wenn Herr Stegner keine Sachargumente hat, sollte er besser schweigen“, so Callsen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben