“Poker Night in America” mit großen Namen beim Debüt

poker-night-in-america16DPmobOP6T605kSMyAMuZrm6FoG1185
Wie bereits vor ein paar Tagen berichtet, werden immer mehr Details zum neuen Poker TV Format „Poker Night in America“ bekannt. Mittlerweile gibt es erste Namen, die bei der ersten Folge am grünen Filz sitzen werden. Fast nur Hochkaräter sind mit von der Partie. 

Das neue Poker-TV-Format „Poker Night in America“ nimmt immer konkretere Formen an. Vor Kurzem bestätigte WSOP Media Director Nolan Dalla, dass er als Creative Director für die Show verantwortlich sein wird. Des Weiteren wurden vor wenigen Tagen noch Wild-Card Teilnehmer gesucht

Nun wurde eine Teilnehmer-Liste veröffentlicht, die es in sich hat. So werden wir unter anderem zu Beginn Mike “The Mouth” Matusow, Phil Laak, Greg “FBT” Mueller, David Williams, Layne “Back To Back” Flack, Gavin Smith, Eli Elezra, David “ODB” Baker, Shawn Buchanan, David Levi, Tom “DonkeyBomber” Schneider sowie die beiden Wild Card Gewinner Lauren Billings und PokerNews Moderatorin Kristy Arnett (Foto) sehen. Des Weiteren werden auch Will “The Thrill” Failla, Matt Glantz, Shaun Deeb, Dwyte Pilgrim, Amanda Musumeci, Dennis Philips und Darvin Moon teilnehmen. 

2014 geht mit „Poker Night in America“ ein neues, vielversprechendes TV Format an den Start. „In der einen Woche werdet ihr etwa ein Celebrity Poker Game aus einer Hollywood Villa sehen, in der nächsten Woche beispielsweise ein Highstakes Cash Game und in der der darauffolgenden Woche vielleicht ein großes Turnier aus einem der US Casinos“, so Todd Anderson, der Erfinder von „Poker Night in America“. „Wir werden die größten und besten Pokerevents filmen und dem Zuschauer TV Poker mit einem frischen Ansatz näher bringen. Wir denken, die Welt ist bereit, Poker in einer völlig neuen Form zu sehen“, so Anderson weiter.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben