Montesino: Vienna Cup endet mit Deal im Heads-up

Deal im Headsup_300x300_scaled_cropp
Gestern Nacht ging die dritte Ausgabe des Vienna Cup zu Ende. Dominic Marjanovic und Walter Hrubesch einigten sich auf einen Deal im Heads-up und kassierten jeweils €3.750. Die restlichen €720 Preisgeld wurden für den Sieger aufgehoben.

Bereits am Finaltisch versuchten die Spieler zu fünft einen Deal auszuhandeln, doch fanden keine Einigung. Auch zu dritt scheiterten die Gespräche und so einigte man sich erst im Heads-up. Dominic Marjanovic, der das Finale als Chipleader begonnen hatte, konnte in der entscheidenden Hand mit [8x][6x] gegen Ace Queen von Hrubesch gewinnen, als er auf dem River die Sechs traf.

Insgesamt gab es bei der dritten Ausgabe des Vienna Cup 840 Teilnehmer und 362 Re-entries. Damit pokerten die Spieler um einen Preispool von €28.848, welcher auf 123 Plätze verteilt wurde.

Hier das Final Table Ergebnis auf einen Blick:

PlatzSpielernameNationPreisgeld
1MarjanovicDominicAUT€ 4.470
2HrubeschWalterAUT€ 3.750
3SoyerBahriAUT€ 1.970
4KolosPeterAUT€ 1.390
5DzidoDarioAUT€ 1.040
6ZilicMarkoCRO€ 810
7ReimerAlinROM€ 700
8BenzerTomislavAUT€ 580
9OrthRolandAUT€ 460

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben