Full Tilt Poker: US-Spieler können mit Rückzahlungen rechnen

fulltilt_poker-e1306852629373

Die Garden City Group, die vom US-Justizministerium mit der Aufsicht über den Rückzahlungsprozess der Full Tilt Poker-Guthaben beauftragt wurde, soll Ende der Woche ein Rückzahlungsdatum für das Geld der US-Spieler festlegen.

Das Newsportal pokerfuse.com verkündete in einem Artikel, dass der Rückzahlungsprozess bald beginnen könne: “The claims process will begin shortly. At this time we cannot provide a specific date, but expect to be able to provide a launch date by the end of this week,”, so ein Pressesprecher.

Anfang August hatte die Garden City Group bereits verlauten lassen, dass die Durchsicht der notwendigen Dokumente abgeschlossen sei und sich die US-Spieler auf eine baldige Auszahlung ihrer Guthaben freuen könnten.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben