WSPT-Veranstalter wollen eine Schippe drauflegen

sitehead_300x300_scaled_croppKey Visual WSPTDie Termine der Vorrunden für die WestSpiel Poker Tour (WSPT) 2013 stehen fest. Ab dem 2. September kann man sich für das zweitgrößte deutsche Pokerturnier, das bereits in seine achte Runde geht, qualifizieren. Im Finale winkt ein Preispool von bis zu €700.000.

Bislang konnte man sich in zwei Steps für das große Finale, das vom 26. bis zum 30. November in der Spielbank Hohensyburg stattfindet, qualifizieren. Noch laufen die Freerolls (Step 1) und €30 Satellites (Step 2) für die WestSpiel Poker Tour. Doch bald kann man sein Ticket direkt buchen oder sich über die Vorrunde (Step 3) qualifizieren. Das Buy-In für Step 3 beträgt €120 (zzgl. €1o Fee). Wer seinen Stack innerhalb der ersten vier Blind-Level verliert, hat ein Mal die Möglichkeit, sich für €130 erneut einzukaufen. Die Vorrunden-Turniere werden in jeder Spielbank der WestSpiel-Gruppe ausgetragen. Die Startgelder werden komplett in Start-Packages (Gesamtwert €1.300) für das WSPT-Finale ausgeschüttet.

Im vergangenen Jahr nahmen 393 Spieler am Finale der WSPT teil und sorgten damit für einen Preispool von €360.000. Dieser soll nun getoppt werden und ein Preispool von €700.000 ist in diesem Jahr möglich. Jo Mainz, WSPT-Projektleiter und Leiter der Poker-Abteilung der Spielbank Hohensyburg, ist sich sicher: „In diesem Jahr legen wir eine Schippe drauf. Nach dem Ansturm im letzten Jahr haben wir den Cap diesmal auf 700 Spieler erhöht. Wir sind gut gerüstet für ein Riesen-Finale.“ 


Das sind die Termine für die Vorrunden:

Spielbank Hohensyburg: 02.09. – 05.09.2013

Spielbank Erfurt: 19.09. – 21.09.2013

Spielbank Duisburg: 02.10. – 05.10.2013

Spielbank Bremen: 25.10. – 27.10.2013

Spielbank Bad Oeynhausen: 05.11. – 08.11.2013

Spielbank Aachen: 11.11. – 16.11.2013

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben