„Lone Survivor“ – Pokerspieler Dan Bilzerian verklagt Filmproduzenten

lone suvivor_300x300_scaled_cropp
Wie der Hollywood Reporter berichtet, hat der Highstakes Pokerspieler Dan Bilzerian Klage gegen ein Filmstudio eingereicht. Bilzerian hatte dem Produzenten Peter Berg $1 Million gezahlt, um in seinem neuen Actionstreifen „Lone Survivor“ mitzuspielen. Angeblich wurden ihm dafür acht Minuten und mindestens 80 Wörter Dialog im finalen Film zugesagt. Letztendlich ist Dan allerdings weniger als eine Minute zu sehen und nun verklagt der Freizeit Pokerpro die Produzenten des Hollywood Films.

In der Klage, die am Mittwoch im obersten Gerichtshof von Los Angeles eingereicht wurde, wird der Produzent Peter Berg namentlich genannt.

Bilzerian sollte in der Rolle des Sr. Chief Healy im Film für mindestens acht Minuten „deutlich erscheinen“ und da dies nicht geschehen ist, fordert Bilzerian nun $1.2 Millionen, nämlich seine Investition und zusätzlich 20% Zinsen.

Für Bilzerian ist dies aber nicht sein erster Auftritt beim Film. Bereits zuvor war er als Stuntman im Streifen „Olympus has Fallen“ zu sehen. Der neue Actionfilm mit dem Kurzauftritt des Pokerspielers startet am 27. Dezember in den US Kinos. In „Lone Survivor“ geht es um eine Gruppe von Navy Seals im Kampf gegen die Taliban in Afghanistan.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben