WPT Legends of Poker – Heimiller führt nach Tag 2

laak wpt legends_300x300_scaled_cropp
Tag 2 des Legends of Poker Championship Events der World Poker Tour (WPT) ist beendet. Chipleader der letzten 71 Spieler ist der Amerikaner Dan Heimiller vor Richard Munro und Phil Laak auf Rang 3.

306 Spieler kamen an Tag 2 zurück an die Pokertische im Bicycle Casino in Los Angeles. 47 von ihnen nahmen dabei die extrem lange Late Registration in Anspruch und registrierten sich erst kurz vor Beginn von Tag 2. Damit stieg die Zahl der Teilnehmer auf 716, was diese Ausgabe der Legends of Poker zur drittgrößten in der WPT Geschichte macht. Insgesamt wird um einen Preispool von $2,430,820 gespielt und auf den Sieger warten satte $613,355.

Unter den Bustouts an Tag 2 waren einige hochkarätige Namen der Pokerszene: Matt Waxman, Lee Markholt, Scotty Nguyen, Will Failla, Shawn Buchanan, Prahlad Friedman, Sean Jazayeri, Scott Clements, Adam Weinraub, Andy Frankenberger, Freddy Deeb, Gavin Griffin, Barry Greenstein sowie der WPT Season XI Player of the Year Matt Salsberg.

Sie alle schieden noch vor dem Geld aus und anschließend kam es zum Bubble Play, denn 72 Spieler sollten ins Geld kommen. Letztendlich gab es mit Ashton Holmes und Jake Schindler dann zwei Bubble Boys, die sich das Preisgeld für Rang 72 aufteilten. Heute geht es dann weiter mit Tag 3 und den 71 verbliebenen Spielern.

Zum Schluss noch die Top 5 im Chipcount sowie die Payouts:

Dan Heimiller     1.099.000
Richard Munro     879.000
Phil Laak     830.000
Craig Schauer     722.000
Jordan Cristos     635.000

Payouts:

1.     $613.355
2.     $356.115
3.     $233.360
4.     $156.790
5.     $109.385
6.     $85.080
7.     $65.630
8.     $48.615
9.     $34.030
10. – 12.     $24.310
13. – 15.     $19.445
16. – 18.     $16.530
19. – 27.     $14.340
28. – 36.     $12.155
37. – 45.     $10.210
46. – 54.     $8.995
55. – 63.    $8.095
64. – 72.     $7.050

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben