Concord Card Casino: 2 weitere Turnierhöhepunkte zum Jubiläum

Concord-Card-Casino-300x300_300x300_scaled_cropp_299x299_scaled_cropp
Die Concord Card Casinos feiern zurzeit 20 Jahre Poker in Österreich. Zum Jubiläum warten einige spektakuläre Pokerhighlights auf alle Spieler. Kurz bevor die Feierlichkeiten zum Jubiläum mit dem Finaltag des Triple 20 Turniers ihren Höhepunkt erreichen, präsentieren die Concord card Casinos zwei weitere Turnierhöhepunkte: Das Bounty on Bosses, sowie ein eigenes High Roller Event.

Am Freitag, den 4. Oktober 2013 stellt sich Concord Card Casino Gründer Peter Zanoni im CCC Wien Simmering beim Bounty on Bosses Turnier den Kopfgeldjägern. Doch diesmal ist er nicht alleine. Zanoni hat sich mit allen Bossen aus 20 Jahren Concord Card Casinos prominente Unterstützung geholt. Thomas Kremser, Thomas Lamatsch, Peter De Jong, Christian Maier und Johnny Lütkenhorst stehen dem CCC Mastermind zur Seite, wenn er es mit allen Pokerspielern gleichzeitig aufnehmen wird. 

Das Buy-in beträgt €40 und es werden €10.020 garantiert. Wer Peter Zanoni aus dem Turnier nimmt, kassiert bis zu € 2.000 Kopfgeld in Cash, für jeden weiteren Boss warten als Bountyprämie je ein Turnierticket. Peter Zanoni setzt sich mit € 2.000 in bar, zusätzlich zu seinen Turnierjetons, an den Pokertisch. Jeder Spieler, der gegen ihn einen Showdown gewinnt, bekommt dafür bares Geld. Verliert der CCC Boss sein All-in, erhält der Gegner bis zu € 2.000 – jedoch mindestens €500.

Neben dem Bounty on Bosses Turnier wartet auf Alle Pokerbegeisterten auch ein eigenes High Roller Turnier. Am Samstag, den 5. Oktober 2013, um 17.00 Uhr erwartet die Pokerspieler im CCC Simmering ein No Limit Hold’em Freezeout Turnier mit einem Buy-in von € 2.200. Gespielt wird mit einem Startingstack von 50.000 in Chips und die Level dauern durchgehend 40 Minuten, an Tag 2 sogar 60 Minuten. Alle Spieler haben zusätzlich die Chance auf ein Re-entry.

Weitere spannende Geburtstagsevents sind in Planung, die Pokerspieler dürfen sich auf weitere Highlights freuen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben