Werner Lorenzoni gewinnt CAPT Linz

DSC00948_300x300_scaled_cropp
Das CAPT Main Event der Deepstack Serie im Casino Linz ist entschieden. Der Österreicher Werner Lorenzoni sicherte sich am Ende den Sieg und kassierte €22.790. Im Heads-up besiegte er Weiyuan Wu, der sich über €13.680 freuen durfte.

Mensur Causevic hatte den Final Table als klarer Chipleader begonnen doch am Ende reichte es nur für Rang 5 und €4.700 für ihn. Alex Stark wurde am Ende Vierter und kassierte €6.160. Insgesamt kamen 26 Spieler ins Geld und konnten sich einen Teil vom €85.500 schweren Preispool sichern.

Beim €200 NLH Sideevent konnte ebenfalls ein Österreicher triumphieren. Erich Kollmann sicherte sich am Ende als Chipleader bei einem 3-Way-Deal den größten Scheck und kassierte €3.620. Zweiter wurde Benjamin Lamprecht für €2.350 vor Mohammed Majeed, der sich über €1.635 freute. Insgesamt gab es bei dem Sideevent 85 Entries und es wurde um einen Gesamtpreispool von €10.208 gepokert.

Zum Schluss noch das Ergebnis des Main Events in der Übersicht:

Platz

Vorname

Nachname

Nation

Preisgeld

1.

WernerLORENZONIAUT

€ 22.790,-

2.

WeiyuanWUCHN

€ 13.680,-

3.

MarkusPÜHRINGERAUT

€   8.550,-

4.

SooSICKAUT

€   6.160,-

5.

MensurCAUSEVICBIH

€   4.700,-

6.

PhilippSCHIMMERLAUT

€   3.850,-

7.

JörgRICHARDSCH

€   3.330,-

8.

RainerRAPPAUT

€   2.740,-

9.

EdgarLEJEUNEAUT

€   2.270,-

10.

KevinKLAPPERGER

€   1.870,-

11.

PhilippLASINGERAUT

€   1.800,-

12.

StefanKOTSCHIAUT

€   1.800,-

13.

ThomasDOLEZALAUT

€   1.450,-

14.

GeraldNUTZAUT

€   1.450,-

15.

PeterKREIDLAUT

€   1.450,-

16.

PaulSCHIMMERLAUT

€   1.110,-

17.

PhilippHÖLLINGERAUT

€   1.110,-

18.

RainerKARGELAUT

€   1.110,-

19.

FelixMOOSBURGERAUT

€   1.070,-

20.

AttilaGERGERLYAUT

€   1.070,-

21.

JohannANGERMAYRAUT

€   1.070,-

22.

MichaelHILLAUT

€   1.070,-

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben