Casinos Austria: Deutsches Heads-Up beim Bodensee Championship

Casino Bregenz Eingang
Ein weiterer Turniertag ist im Casino Bregenz zu Ende gegangen. Anlässlich des Bodensee Championship wurde gestern ein €400 Bounty Event gespielt, dass 90 Spieler an die Tische lockte. 

90 Spieler zahlten das Buy-In in Höhe von €400, das gleichzeitig eine €100 Bounty beinhaltete. Somit ging es für die Spieler um €23.400 + zusätzliche €9.000 an Bountie Prämien. 13 Spieler wurden bezahlt und im rein deutschen Heads-Up setzte sich John G. durch und dieser durfte sich über €7.020 freuen. 

Heute startet um 14:00 Uhr das nächste Event. Für €500 seid ihr mit von der Partie. Gespielt wird NL-Hold’em und ein Re-Entry ist möglich. Gestartet wird mit 20.000 Chips.

Neben den MTT-Events wird natürlich auch Cashgame angeboten. Auf alle Gäste wartet eine angenehme Atmosphäre an den Pokertischen, da alle Turniere im Nichtraucherbereich des Casino Bregenz stattfinden. Turnieranmeldungen sind persönlich in einem der zwölf österreichischen Casinos, telefonisch unter +43 (0) 664 54 17 747 im Casino Bregenz sowie im Internet möglich. Alle Informationen sind auf der Poker Homepage von Casinos Austria unter www.poker.casinos.at zu finden.

Turnierergebnisse:

Rank

Player
first name

Player
last name

Nation

Prize money

1

John

G.

D

  7.020 €

2

Gin Ali

 

D

  4.215 €

3

Robert

Kurzmann

A

  2.810 €

4

Richard

Fehr

CH

  2.070 €

5

Zejadin

Ljuta

MKD

  1.555 €

6

Bernd

Wolf

D

  1.215 €

7

Roman

Mueller

CH

  1.055 €

8

BrunoMichael

Förster

D

     820 €

9

Sergio

Carrabs

ITA

     645 €

10

Markus

Grabher

A

     525 €

11

Shalom

Saha

CH

     490 €

12

Andreas

Schoch

CH

     490 €

13

Bruno

Keller

CH

     490 €

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben