WPT Alpha8 gibt zwei weitere Tourstopps bekannt

alpha8_large_300x300_scaled_croppAlpha8
Die World Poker Tour verkündete am Donnerstag zwei weitere Stops der Highroller-Tour WPT Alpha8. Auf dem Plan stehen London und Johannesburg.

Am 28. und 29. Oktober wird in britischen Hauptstadt London Halt gemacht, um ein weiteres Highroller-Turnier der jüngst gegründeten Alpha8-Serie zu veranstalten. Im Palm Beach Casino des May Fair Hotel in London wird erstmals ein 2-Tages-Event mit einem Buy-In von 100,000 £ – Event angeboten, welches das Tourdebut vom August um satte 50 Prozent übersteigt. Aufgrund des Platzes können sich maximal 30 Spieler registrieren, haben aber dafür die Option auf unbegrenzte Re-Entry-Möglichkeiten. Es ist klar, dass bei solch einem Event nur die Crème de la Crème des Pokerzirkus anreisen wird. „London bietet all die Annehmlichkeiten, die sich jeder Highstakes-Spieler nur wünschen könnte. Eine Kombination aus Kultur, gutem Essen und Nachtleben machen London zu einem perfekten Ort für solch ein einzigartiges Event wie das Alpha8“, so der WPT Präsident Adam Pliska. Es wird eine TV-Aufzeichnung geben, welche dann Anfang 2014 auf Fox Sports 1 ausgestrahlt werden wird.

Der dritte Tourstopp findet von 14. bis 15. Februar 2014 im südafrikanischen Johannesburg statt. Am Valentinstag startet im Emperors Palace Hotel & Casino Resort das 2-tägige Event mit einem Buy-In von 100.000 Dollar und wird ebenfalls für das Fernsehen produziert. Praktisch ist, dass das Hotel und Resort nur 5 Minuten vom internationalen Flughafen entfernt sind. Außerdem werden alle Teilnehmer vorzüglich untergebracht und haben sogar die Möglichkeit, an einer 2-Nächte-Safari teilzunehmen. „Poker ist eines der Spiele, das am schnellsten in Südafrika wächst und ein Event wie WPT Alpha8 wird eine großartige Sache für Spieler aus dem ganzen Land“, stellt der Emperors Palace CEO Bob Yearham fest.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben