PokerStars WCOOP: Alexandre „BiatchPeople“ Luneau gewinnt das 8Game Highroller

alexandre luneau
Gestern starteten bei der WCOOP 2013 die drei letzten Events. Eines davon ist bereits zu Ende gegangen. Alexandre „BiatchPeople“ Luneau ist der Sieger des $10.300 High Roller 8 Game Events. Team PokerStars Pro Sebastian Ruthenberg wurde bitter Final Table Bubble Boy. 

Das erste der letzten drei Events bei der WCOOP ist zu Ende. Beim $10.300 8 Game kamen 86 Spieler an die Tische. Aus deutschsprachiger Sicht gesellten unter anderem George Danzer, Fresh_oO_D und Ronny Kaiser. Doch sie scheiterten noch vor den bezahlten Plätzen. Brazzmonkey durfte sich dann auf Rang 10 über einen Mincash in Höhe von $21.500 freuen. Kuhns89 erreichte eine Payout-Stufe höher und nahm $32.500 auf Rang 9 mit. Sebastian Ruthenberg schaffte es bis auf Rang 7 und scheiterte dort als Final Table Bubble bitter gegen James „Andy McLEOD“ Obst. Dieser traf am River seinen 2-Outer und so erhielt auch Sebastian einen Trostpreis in Höhe von $32.500. 

Der Final Table wurde schlussendlich von Vorjahressieger Jason Mercier kommentiert:

JasonMercier (TeamPro): congrats everyone
JasonMercier (TeamPro): ill be your host
JasonMercier (TeamPro): can you believe it?

Am Ende war es Alexandre „BiatchPeople“, der das Turnier gewann und die komplette Siegprämie in Höhe von $234.000 entgegennahm. 

PokerStars 2013 WCOOP Event #65 ($10,300 8-Game [High][Roller]) results

Players: 86
Prizepool: $860,000.00
Places paid: 12

1. Alexandre „BiatchPeople“ Luneau (United Kingdom) $234,350.00
2. Tridynamo (Sweden) $156,950.00
3. hotmark777 (Lebanon) $120,400.00
4. Elia001 (Russia) $81,700.00
5. James „Andy McLEOD“ Obst (Australia) $60,200.00
6. Enon (Canada) $45,150.00

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben