Merge-Netzwerk ändert VIP-Programm: Ärger bei den Spielern

Merge Gaming Network troublemerge-1yr
Die Top-Pokerräume des Merge-Netzwerks Carbon Poker und Aced haben die Anzahl ihrer Levels im VIP-Programm drastisch gekürzt. Es gibt fortan jeweils nur noch drei Levels, die sich bei Carbon Poker in aufsteigender Reihenfolge in „Carbon“, „Carbon Plus“ und „Carbon Elite“ aufteilen. Das neue Schema ersetzt dabei das bisherige, 6-stufige VIP-Programm. Beim niedrigsten Level müssen die Spieler mindestens 500 Playerpoints generieren und beim mittleren Levels sind es 5000 dieser Punkte, um Zugang zu verschiedenen Zusatzleistungen zu erhalten. Effektiv gibt es nur zwei VIP-Levels, die selbst erspielt werden können. Beim Top Elite Level handlt es sich um eine Invitation-Only-Stufe.

Das vorherige „Wind“-Level erreichte man als Spieler bereits ab 100 Punkten pro Monat und eröffnete einem die Möglichkeit, Punkte gegen Bargeld mit einer Rate von 10 % umzutauschen. Das „Water“-Level erforderte 1.500 Punkte, wobei die Umtauschrate hier mit 19 % fast doppelt so hoch war. Bei dem neuen Schema kann ein Wind-Level-Spieler nicht mehr genug Punkte für ein VIP-Status erspielen und ein Water-Level-Spieler kann seine Punkte zu einer ermäßigten Rate von 10 % in Echtgeld umtauschen.

Der Merge-Traffic beim Cash Game verzeichnete große Einbußen, nachdem man die Rake auf den Mid Stakes Cash Games im März dieses Jahr erhöhte. Bereits den ersten großen Rückgang musste Merge nach dem Ausscheiden von Lock Poker aus dem Netzwerk hinnehmen. Der zweite Abfall resultierte aus der Rake-Erhöhung.

Es ist augenscheinlich, dass Merge derzeit eine Umstrukturierung der Spielerschichten vornimmt. Indem man die Seite für Vielspieler und Profis weniger attraktiv gestaltet, erhofft man sich dadurch einen Zuwachs gerade bei den Hobby- und Freizeitspielern. Dies führte vor allem im sozialen Pokernetzwerk 2+2 zu negativer Kritik: Nachdem man bekannt gab, dass gewonnene Turniertickets auch auslaufen können, schloss Carbon Poker seinen gesponserten Support-Thread im Forum. Größeren Ärger machen jedoch diejenigen Spieler, die ihre Punkte zu einer höheren VIP-Rate gesammelt hatten und in Folge der Umstrukturierung nun den Umtausch zu schlechteren Bedingungen akzeptieren müssen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben