Concord Card Casino: Zoltan Gal und Peter Mühlbek mit Siegen

Concord-Card-Casino-300x300_300x300_scaled_cropp
Am gestrigen Donnerstag gab es zwei weitere Entscheidungen im Concord Card Casino in Wien Simmering. Beim €220 und beim €170 Deepstak Turnier gab es es jeweils einen Deal und Zoltan Gal sowie Peter Mühlbeck gingen daraus als Sieger hervor.

An Tag 2 des €220 Events waren noch zehn Spieler im Rennen, die um den Preispool von €5.499 kämpften. Da neun Plätze bezahlt wurden ging es also gleich spannend los. Am Ende war Überflieger Manuel Blaschke der unglückliche Bubble Boy, der leer ausging. Mit Erich Kollmann und Michael Ebner waren aber noch weitere bekannte Namen im Rennen. Erich musste sich aber letztendlich auf Rang 5 verabschieden und Michael folgte ihm kurz darauf auf Platz Platz 4. Anschließend erwischte es Alexander Thuma auf Rang 3 und Zoltan Gal und Tibor Pocsai einigten sich auf einen 50/50-Deal. Da Zoltan aber Chipleader war, konnte er sich über den offiziellen Sieg freuen.

Beim €170 Deepstack Turnier gingen 60 Spieler an den Start und zusätzlich wurden 16 Re-entries getätigt. Genau wie beim €220 Event wurde am Ende gedealt und Peter Mühlbek ging als Sieger mit €4.119 nach Hause. Zweiter wurde Benjamin Spiehs für €2.469.

Hier die Ergebnisse der beiden Events in der Übersicht (ohne Deal):

€220 Deepstack Turnier

1.Zoltan Gal5.499 €
2.Tibor Pocsai3.297 €
3.Alexander Thuma2.198 €
4.Michael Ebner1.832 €
5.Erich Kollmann1.465 €
6.Andrej Bogdanov1.282 €
7.Roland Kreiml1.099 €
8.Joscha Anzinger916 €
9.Viktor Marinov732 €

 

€170 Deepstack Turnier

1.Peter Mühlbek4.119 €
2.Benjamin Spiehs2.469 €
3.Josip Simunic1.646 €
4.Viktor Marinov1.372 €
5.Gunter Jakwert1.097 €
6.Benjamin Dor960 €
7.Christian Schmidt823 €
8.Michael Niedzweczki686 €
9.Ivan Jurcevic548 €

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben