PartyPoker Premier League – Laak und Gross am Start

Phil_Laak_300x300_scaled_cropp
Zwei weitere große Namen der Pokerszene haben ihre Teilnahme an der siebten Ausgabe der PartyPoker Premier League zugesagt. Die beiden guten Freunde Phil Laak und Jeff Gross sind ebenfalls mit am Start beim $125.000 Event, welches vom 20. Bis zum 26. November im Playground Poker Club in Montreal ausgetragen wird. Damit ergänzen sie die Poker Schwergewichte Tony G und Antonio Esfandiari, die bereits ihre Zusage gegeben haben. 12 Plätze für die Premier League sind noch frei, insgesamt werden 16 Spieler antreten.

Phil Laak gehört ganz klar zu den unterhaltsamsten Pokerpersönlichkeiten der Szene. Erst kürzlich schaffte er es an den Final Table der World Poker Tour Legends of Poker und auch bei der Premier League konnte er schon Erfolge feiern. Bei der Premier League IV kam er als Chipleader an den Finaltisch, doch am Ende reichte es nur für Platz sechs und $146.000. Bei der darauffolgenden Ausgabe wurde er dritter und nun geht er im November erneut an den Start, um seinen ersten Premier League Titel einzufahren.

Jeff Gross feiert in Montreal sein Premier League Debut. Neben seinem Bekanntheitsgrad als enger Freund von Schwimmer Michael Phelps, hat er sich auch in der Pokerszene einen Namen gemacht. Insgesamt konnte er bereits $1.4 Millionen bei Live Turnieren gewinnen. Seinen größten Cash landete er im August, als er beim WPT Alpha8 Highroller Event $364,770 für seinen dritten Platz kassierte.

Der Gewinner der siebten Ausgabe der Premier League wird $350.000 mit nach Hause nehmen und kann sich dann zu dem elitären Kreis rund um Juha Helpi, Andy Black, David Benyamine und den anderen Premier League Champions zählen. Präsentiert wird das TV Event von Kara Scott und Jesse May.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben