ComboStars.com – 3. Liga am Samstag

combostars_hochgepokertBankroll Start: 10.000€
Bankroll Aktuell: 9.800€

3.Liga 14:00, Osnabrück vs. Wehen Wiesbaden – Tipp X2 – 1.75 – 200€

Wehen konnte nach dem hervorragenden Saisonstart nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen. Die Buchmacher haben sich bereits letzte Woche an Wehens schwache Form angepasst und deshalb bekommen wir jetzt ähnliche Quoten wie beim Mittwochspiel zwischen Osnabrück und Münster. Zu Beginn der Saison war Wehen nach sechs Spielen und 16 Punkten von den Buchmachern etwas überschätzt worden, aber nun, wo sich die Quoten wieder in die andere Richtung verschieben, ist es an der Zeit wieder auf Wehen zu gehen.

Trotz der zuletzt schlechten Ergebnisse steht Wehen auf dem zweiten Platz der Tabelle und das Team weist deutlich mehr Qualität auf als Münster, die sich im Tabellenkeller befinden. Obwohl Osnabrück nicht mehr so heimstark wie noch in der letzten Saison ist, wollen sie heute zu Hause gewinnen und nach vorne spielen. Das kommt Wehen insofern zu Gute, dass sie sich auf ihre Spezialität die Konterangriffe verlassen können. Ein entscheidender Faktor, da Wehen bisher mit der Rolle des Außenseiters deutlich besser klar kam, als in den letzten drei Spielen mit der Favoritenrolle.

Wehen hat keine nennenswerten Ausfälle zu verzeichnen. Bei den Gastgebern jedoch fehlen mit Feldhahn und Neumann zwei wichtige Stammkräfte. Zudem hat man bereits unter der Woche ein Nachholspiel bestritten, welches sich negativ auf die Fitness auswirkt, da die meisten Spieler eine solche Belastung nicht gewohnt sind.

Deshabl unser Tipp: X2 oder Wehen(+0.5) für 1.75 mit 200€

Viel Erfolg allen!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben