Vanessa Selbst bestätigt Teilnahme für die Party Poker Premiere League VII

selbst 300 300Premiere League
Team PokerStars Pro Vanessa Selbst ließ gestern verlauten, bei der Party Poker Premiere League VII dabei zu sein. Die Plätze bei diesem 125.000 Dollar Event sind rar und somit wird nur 12 Pokerhochkarätern die Chance gegeben, sich in diesesm Haifischbecken mit anderen Profis zu messen.

Von 20. bis 26. November 2013 findet die mittlerweile siebte Staffel der Party Poker Premiere League im Playground Poker Club in Montreal statt. Vanessa Selbst, die gerade erst das UKIPT £2000 High Roller Event in London gewann, freut sich sich darauf, gegen andere Größen wie Tony G, Antonio Esfandiari, Phil Laak und Jeff Gross anzutreten: „Es hat mir bereits großen Spaß bereitet, bei der Premiere League im Jahr 2011 dabei zu sein. Das Event hat nämlich so eine lustige, innovative und mental herausfordernde Struktur. Ich bin so aufgeregt, dass die Premiere League nun Nordamerika kommt und dass ich bei diesem neuen short-handed Format mitspielen kann.“

Für Vanessa Selbst, zweifache WSOP-Braceletgewinnerin, kommt das TV-produzierte Format genau zur richtigen Zeit, denn neben ihrem Sieg bei der UKIPT wurde sie im vergangenen Monat Zweite bei der WPT Borgata Poker Open für $ 492.569. Damit ist Selbst auf Platz 1 der All-Time-Moneylist der Frauen mit über 8 Millionen Dollar an Liveturniergewinnen. Es bleibt abzuwarten, ob sie ihren derzeitigen Lauf in Montreal fortsetzen wird.

Hier haben wir für euch noch eine schöne Hand zwischen Ole Schemion und Vanessa Selbst rausgesucht, bei der ihr Image sicherlich ein große Rolle spielt. Film ab!

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben