Bringt Onlinepoker Atlantic City wieder auf die Höhe?

statistik_002Atlantic City
Die aktuellen Umsatzzahlen der Casinos von Atlantic City könnten Anlass genug sein, dass Onlinegambling schnellsmöglich im Bundesstaat New Jersey bis zur Deadline am 26. November eingeführt wird. Laut den jüngsten Berichten sanken nämlich die Umsätze der Atlantic City Casinos um knapp 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Eigentlich könnte man vermuten, dass durch den Schönheitswettbewerb Miss America, der im vergangenen Monat in Atlantic City gastierte, neben den steigenden Touristenzahlen auch mehr Geld in die Casinokassen gespült würde. Insgesamt wurden im vergangenen Monat nur 240,2 Millionen Dollar umgesetzt, was einen Rückgang von 12,9 Prozent im Vergleich zur selben Zeit im Vorjahr bedeutet.

11 von 12 Casinos in Atlantic City verzeichneten im letzten Monat einen Umsatzrückgang. Die Ausnahme war das Atlantic Club Casino Hotel, dass um 4 Prozent zulegen konnte. Hingegen Ceasars AC mussten einen Umsatzrückgang von 28,5 Prozent und Trump Plaza ein Negativwachstum von 28 Prozent hinnehmen.

Im gesamten Monat September setzten alle Casinos in Atlantic City zusammen 2,2 Milliarden Dollar um, was einen Rückgang von 9,3 Prozent gegenüber September 2012 bedeutet. Es ist somit auch unwahrscheinlich, dass man die 3 Milliarden-Dollar-Grenze von letztem Jahr bis zu diesem Jahresende überschreiten wird. Das umsatzstärkste Jahr war 2006 mit 5,2 Milliarden Dollar, bevor sukzessive Casinos in New York, Pennsylvania und Maryland eröffnet wurden.

Es bleibt abzuwarten, ob die Legalisierung von Onlinepoker in New Jersey die sinkenden Umsatzzahlen aufhalten und wieder mehr Geld in die Kassen der Atlantic City Casinos spülen kann. Derzeit sind erst 9 von 12 Casinos Partnerschaften eingegangen. Erst kürzlich wurde bekannt, dass PokerStars zusammen mit dem Resorts Casino Hotel einen Pokerraum für 10 Millionen Dollar errichten lassen möchte.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben