Razzia bei illegalem 45 EUR-Pokertunier in Palma de Mallorca

Mallorca PoliciaPoker-Event-Mallorca12-700x465
Die spanische Nationalpolizei gab bekannt, dass ein illegal abgehaltenes Pokerturnier bereits vor einer Woche in einer Wohnung in Palma de Mallorca stattfand. Um die Teilnehmer zu rekrutieren, rief man zuvor per Facebook eine Einladung aus. Bevor der Zugriff durch die zuständigen Beamten erfolgte, wurde der Veranstaltungsort zuerst observiert. Dabei wurde beobachtet, wie Pokertische angeliefert wurden und eine Vielzahl von Personen sich in das Haus begaben. Bei der Razzia wurden insgesamt 33 Personen identifiziert, darunter auch der Hausbesitzer und gleichzeitiger Ausrichter des Turniers.

Den ersten Ermittlungen zufolge zahlte jeder Spieler einen Einsatz von 45 Euro, um am Turnier teilzunehmen. Die illegalen Glücksspieler erwartet jeweils eine Strafe von bis zu 6.000 Euro, die aufgrund eines Verwaltungsdeliktes nun anfällt. Mit welchen Konsequenzen der Turnierorganisator zu rechnen hat, ist bisweilen noch nicht bekannt.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben