WSOP Europe – Event #1: Henrik Johansson gewinnt das Bracelet

HenrikJohanssonWinnerPhotoHenrikJohanssonWinnerPhoto
Der erste Bracelet-Gewinner der World Series of Poker Europe in diesem Jahr ist ein Schwede. Henrik Johansson sicherte sich nach einem Start-Ziel Sieg das Armband und eine Prämie in Höhe von €129.700. 

Gestern stand die Entscheidung im €1.100 NL-Hold’em Event an. Neun von insgesamt 659 Teilnehmer kamen zurück an den Final Table um das Bracelet zu gewinnen. Nach bereits 91 gespielten Händen fiel die Entscheidung. 

Als Chipleader ging 888Player Henrik Johansson ins Finale. Der Schwede sorgte für die meisten Knockouts. Zunächst schickte er Andrei Konopelko aus Burundi an die Rail, der mit 7d7c in die Jacks lief. Auch der Spanier Jose Obadia fiel dem Schweden zum Opfer. Mit Ad7s sah es gegen As5h zunächst recht gut aus, doch das Board brachte Johannson die Straight und Rang Sieben für Obadia. 

Auf Rang vier schickte er dann auch noch den US-Amerikaner Weinmann nach Hause, ehe er dann am River gegen Yaniv Botbol den 2-Outer auspackte. Das Board zeigte 2d6dQh4s und die Chips wanderten in die Mitte. Im Showdown zeigte Bothol 4d4c für das geturnte Set und Johanssons Kings schienen geschlagen. Doch der River brachte Kc und somit schlug der 2-Outer ein.

Im Heads-Up dauerte es dann noch 22 Hände ehe die Entscheidung fiel. Mit Bottom Pair und Gutshot schob Adrian Torre-Grossa seine Chips in die Mitte, doch Johansson floppte bereits 2 Paar. Turn und River brachten keine Veränderung und somit stand der Schwede als Sieger fest. 

Payouts

PlaceTop Money FinishersPrize Money
1Henrik Johansson$129,700
2Adriano Torregrossa$80,250
3Yaniv Botbol$58,860
4Daniel Weinman$43,772
5Serge Ekert$32,992
6Daniel Laidlaw$25,190
7Jose Obadia$19,498
8Jean-Philippe Tuffery$15,285
9Andrei Konopelko$12,134

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben