WSOP Europe – Event #3: Nikolaus Teichert im Finale

Teichert
16 Spieler sind beim €5.300 Mixed Max Event noch dabei, darunter Nikolaus Teichert. €14.905 sind bereits sicher und der Sieger darf sich über das Bracelet und €188.000 Siegprämie freuen. 

Folgt das zweite Bracelet für Nikolaus Teichert? Nachdem er bereits im Sommer spektakulär gewann, hat er nun erneut gute Aussichten auf einen erneuten Sieg. 16 Spieler sind noch beim €5.300 Mixed Max Event dabei und alle befinden sich in den bezahlten Plätzen. €14.905 werden die heutigen Starter sicher mit nach Hause nehmen. 

67 Spieler kamen gestern zurück an die Tische und 5 weitere nutzen die Late-Registration, darunter Kilian Kramer. Gespielt wurde im 6-handed Format und aus deutschsprachiger Sicht waren noch Nikolaus Teichert und Thomas Mühlöcker vertreten. Killian und Thomas mussten allerdings noch vor den bezahlten Plätzen an die Rail. Aber auch Phil Hellmuth, Fabrice Soullier, Davidi Kitai und Jason Mercier überlebten den Tag nicht. 

Noch mit dabei sind unter anderem Phil Ivey, Dan O’Brien, James Dempsey und Shannon Shor. Chipleader ist Noah Schwartz. Heute geht es im 4-handed Format weiter, ehe die letzten vier Spieler in den Semi-Finals zum Heads-Up wechseln. Hochgepokert.com drückt Nikolaus Teichert ganz fest die Daumen. 

Chipcounts im Finale

Noah Schwartz262,000
Shannon Shorr252,000
Jason Mann232,500
James Dempsey193,500
Joe Kuether179,500
Dan O’Brien162,000
Ville Mattila160,000
Marc Newhouse143,000
Nikolaus Teichert110,000
Phil Ivey90,500
Jeremy Joseph72,500
Jake Schwartz72,500
Wai Kin Yong63,500
Marc Trijaud53,000
Darko Stojanovic42,000
Marc-Etienne McLaughlin25,500

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben