Gründerpokern gastiert in Berlin – Gewinnspiel inside

GründerpokernGründerpokern
Köln, München und nun auch die Hauptstadt! In Berlin kommt es am 26. Oktober zum nächsten Gründerpokern-Treffen. 

Die Veranstaltung für Unternehmensgründer und spannende Persönlichkeiten hat sich mittlerweile in der StartUp Szene fest etabliert. Nach den Veranstaltungen in Köln und München folgt nun die 14. Ausgabe in der Haupstadt. In Berlin geht es am 26. Oktober zur Sache. 

Vom kleinen StartUp bis hin zum Konzern findet sich an den Tischen des Gründerpokern alles wieder. Insgesamt werden 99 geladene Gäste kommen, darunter Sandra Naujoks und Heads-Up Spezialist Frederik Keitel. Auch die Unternehmensgrößen wie Christian Vollmann, Thomas Bachem oder Marcus Seidel sind mit von der Partie. 

Gründerpokern steht nun seit mehr als drei Jahren für exklusives Netzwerken mit den klügsten Köpfen aus Deutschland. Über 1.500 Unternehmensgründer und spannende Persönlichkeiten haben sich bereits an den Pokertischen vernetzt und parallel tolle Preise wie auch Kontakte gewonnen. So soll es auch weiterhin bleiben. Deshalb gibt es erneut viele Extras, Livemusik und tolle Überraschungsgäste. 

1175646_654829417862702_1573454943_nDa nur 99 Plätze vergeben werden, solltet ihr euch schleunigst für die Teilnahme bewerben. Alle Informationen hierzu findet ihr unter gruenderpokern.de.

Wollt auch ihr live in Berlin dabei sein und gegen Sandra Naujoks oder Frederik Keitel spielen? Ihr wollt tolle Preise im Gesamtwert von €10.000 gewinnen? Hochgepokert.com hat euch in Zusammenarbeit mit Gründerpokern ein Ticket klar gemacht! Beantwortet einfach folgende Gewinnspiel-Frage: 

„Welcher Pokerprofi hat bei der letzten Gründerpokern Veranstaltung am 25. August in Köln teilgenommen?“

Setzt eure Antwort bis zum kommenden Mittwoch den 23.10.2013 auf die Gründerpokern-Facebook Page und unter allen richtigen Einsendungen wird ein Gewinner gelost. 

Viel Erfolg!

Alle weiteren Informationen findet ihr hier. 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben