Maurice S. gewinnt 1k Main Event der Mountain Poker Party

casinoseefeldMaurice
Nachdem gestern beim € 1.000 Main Event der Mountain Poker Party nur noch 19 von ursprünglich 77 Spielern an den Start gingen, musste eine Sieger-Entscheidung im Casino Seefeld gefunden werden. Maurice S. konnte das Turnier vor Martin Baumgartner und Clemens Manzano für sich entscheiden und dafür ein Preisgeld von 22.660 EUR kassieren.

Romeano von Rothschild, der bereits beim € 400 No Limit Hold’em der Mountain Poker Party den Sieg einfuhr, ging als Chipleader in das Rennen, konnte aber den zweiten Finaltisch nicht erreichen. Der GCOP-Gewinner Roman Cieslik aber auch der österreichische Regular Alex Rettenbacher konnten die Geldränge ebenfalls nicht erreichen. Manchmal benötigt man beim Poker einen guten Lauf, den die Spieler Maurice S., Martin Baumgartner und Clemens Manzano im Finale der Mountain Poker Party hatten. Den Tag begannen alle relativ short, konnten sich jedoch am Ende ganz nach vorne spielen.

Mit dem € 1.000 Main Event geht auch die Mountain Poker Party zu Ende. Jedoch wartet ab 18. November im Casino Seefeld mit der Highroller Woche und dem Poker Showdown bereits das nächste Pokerspektakel auf alle Turnier- und Cashgamespieler. Alle Infos dazu gibt es unter folgendem Link.

Die Ergebnisse in Tabellenform:

RankPlayer  Prize Money
first namePlayerNation
 last name 
1.    Maurice S. D22.660,00 €
2.    Martin BaumgartnerA14.170,00 €
3.    ClemensManzanoA9.280,00 €
4.    JoachimBausD6.730,00 €
5.    IstvanCocronD4.960,00 €
6.    StefanVogtD3.900,00 €
7.    FrankHöfenerD3.400,00 €
8.    CiroPreveteI3.050,00 €
9.    JohannesTiefenbrunnerD2.690,00 €

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben